Fritzlar: Auch die Grünen wollen Gert Rohde als zukünftigen Bürgermeister

+

Bald wird ein neuer Bürgermeister in Fritzlar gewählt. Der aufgestellte Kandidat der Freien Wähler, Gert Rohde, bekommt nun auch Unterstützung durch die Grünen.

Fritzlar. Am 28. Januar 2018 haben die Fritzlarer wieder die Wahl – und zwar Bürgermeisterwahl. Ins Rennen um den Posten als Stadtoberhaupt geht neben Amtsinhaber Hartmut Spogat auch Gert Rohde von den Freien Wählern. Und nachdem kürzlich schon die SPD bekanntgegeben hatte, dass sie den 58-Jährigen im Bürgermeisterwahlkampf unterstützen werde, haben jetzt auch die Grünen erklärt, dass Gert Rohde ihr Kandidat sei.

„Die Mitglieder des grünen Stadtverbandes und der grünen Fraktion haben sich für die Unterstützung des Bürgermeisterkandidaten der Freien Wähler ausgesprochen“, heißt es in einer Presseerklärung. Und Axel Jäger, Stadtverordneter in Fritzlar und Vorstandsmitglied der Fritzlarer Grünen, erklärt: „Gert Rohde hat uns bei einem Treffen sowohl als Person, als auch mit seinem Programm überzeugt. Seine politischen Ideen und sein Wahlprogramm bieten gute Ansätze für eine zukunftsorientierte Zusammenarbeit.“

Besonders Rohdes Ideen zu Verkehr (Radwegekonzept, Nahverkehr stärken, Verkehrsberuhigte und Tempo 30-Zonen), zur Stärkung der Stadtteile, zur Förderung bezahlbaren Wohnraums und zur Stärkung des regionalen Handels hätten die Grünen überzeugt. Gerd Rohde engagiert sich in Fritzlar seit vielen Jahren ehrenamtlich – beispielsweise war er Vorsitzender des SV Germania. Jäger: „Und auch politisch hat Rohde ausreichend Erfahrungen gesammelt.

Er leitet professionell und souverän den Ausschuss für Planung, Soziales und Kultur der Stadtverordnetenversammlung der Stadt Fritzlar.“ Nach Aussage von Jäger sind die Mitglieder des grünen Stadtverbandes zuversichtlich, dass mit Gert Rohde an der Rathaus-Spitze auch längst beschlossene Projekte umgesetzt werden. Beispielsweise der Radweg nach Lohne.

„Und die Mitglieder des grünen Stadtverbandes sind überzeugt, dass sich mit einem Bürgermeister Gert Rohde mehr umweltpolitische Themen in Fritzlar umsetzen lassen“, so Jäger abschließend.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ihr Platz wird frei: Maria-Viktoria Daebner über ihr FSJ in Fritzlarer Kita St. Martin

Mit einem Freiwilligen Sozialen Jahr überbrückte die 20-Jährige aus Volkmarsen ein Jahr bis zum Studienbeginn ihres Traumberufes Kinderpsychologin. In der Malteser …
Ihr Platz wird frei: Maria-Viktoria Daebner über ihr FSJ in Fritzlarer Kita St. Martin

Trip mit Ausblick: Geführte Radtour über den Knüll mit dem ADFC

Am Sonntag lädt der Kreisverband Hersfeld-Rotenburg und Schwalm-Eder des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs zu einer geführten Radtour über den Knüll ein. Insgesamt 56 …
Trip mit Ausblick: Geführte Radtour über den Knüll mit dem ADFC

Dank Zauberlied: Kinderkrippe Borkener Bergzwerge lehrt Zahnpflege für die Kleinsten

In der Borkener KiTa Bergzwerge wurde nun der Grundstein für die Zahnpflege gelegt. Kindgerecht erklärten die Patenzahnärzte das Theme Zähneputzen und …
Dank Zauberlied: Kinderkrippe Borkener Bergzwerge lehrt Zahnpflege für die Kleinsten

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.