In Fritzlar: Polizei stoppt Betrunkenen, der mit Auto auf drei Rädern unterwegs war

Außerdem überholte der 26-Jährige auf der A 49 andere Verkehrsteilnehmer mit bis zu 180 km/h rechts.

Fritzlar. Einen betrunkenen Autofahrer, der auf drei Rädern unterwegs war, hat die Polizei in Fritzlar am vergangen Freitag aus dem Verkehr gezogen. Zuvor war der Mann – laut Aussage eines Zeugen – auf der A 49 mit weit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und hatte außerdem andere Verkehrsteilnehmer rechts überholt.

Gestartet war der 26-Jährige gegen 6.30 Uhr an seiner Wohnung in Kassel. Von dort war er in Richtung A 49 gefahren und hatte beim Auffahren auf die Autobahn – nach eigener Aussage – einen lauten Knall gehört, den er aber nicht zuordnen konnte. Im Anschluss war der junge Mann, so ein Zeuge, auf der A 49 mit teilweise 180 km/h unterwegs. Und auch im Baustellenbereich fuhr er bis zu 140 km/h schnell – trotz des fehlenden hinteren Reifens. Außerdem habe er mehrere andere Verkehrsteilnehmer rechts überholt.

Der Zeuge verständigte daraufhin die Polizei, die den 26-Jährigen im Erfurter Ring in Fritzlar anhielten und kontrollierten. An dem Pkw stellten die Beamten im Frontbereich sowie an der linken Fahrzeugseite frische Unfallspuren fest. Und ein durchgeführter Alkoholtest verlief positiv.

Die Polizisten stellten den Führerschein sicher und schrieben gegen den jungen Kasseler eine Anzeige, unter anderem wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gudensberg lädt zu zwei Idyllischen Veranstaltungen ein

Gudensberg lädt im Rahmen der Reihe GartenLiebe zu besonderen,,Ruheplätzen mit Fernsicht" ein.
Gudensberg lädt zu zwei Idyllischen Veranstaltungen ein

Hospital zum Heiligen Geist startet Veranstaltungsreihe

Die Veranstaltungsreihe,,Patientenakademie vor Ort" vom Hospital zum Heiligen Geist startet.
Hospital zum Heiligen Geist startet Veranstaltungsreihe

Wasser marsch! Stadtfeuerwehrtag in Melsungen-Röhrenfurth

Die Jugendfeuerwehren aller Melsunger Stadtteile absolvierten zum Stadtfeuerwehrtag diverse spielerische Herausforderungen.
Wasser marsch! Stadtfeuerwehrtag in Melsungen-Röhrenfurth

Von Eltern gebaut: Neue "Matschküche" für die Homberger Wald-KiTa-Kinder

Die Überraschung ist gelungen: Die Eltern der Homberger Wald-KiTa-Kinder haben in den Ferien eine sogenannte "Matschküche" gebaut.
Von Eltern gebaut: Neue "Matschküche" für die Homberger Wald-KiTa-Kinder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.