Fritzlarer Kinderhilfswerk engagiert sich für Tsunami-Opfer in Indonesien

+
Er hinterließ eine Spur der Verwüstung: Der Tsunami, als er auf die indonesische Küste traf.

Benefizkonzert der Bluegrass-Band „Greg Cahill & Special Consensus“ zugunsten des Kindershilfswerks Global-Care im Fritzlarer Dietrich-Bonhoeffer-Haus.

Fritzlar. Am 10. Oktober wurde Indonesien von einem Erdbeben verwüstet. Besonders schwer hat es die Küste der indonesischen Insel Sulawesi getroffen. Hier löste ein Erdbeben der Stufe 7,4 einen schweren Tsunami aus, der zu einer Zerstörung über weite Gebiete des Landes geführt hat.

Mehr als 2000 Menschen sind ums Leben gekommen, Tendenz steigend. Mehrere tausend Menschen sind zudem obdachlos und haben weder Strom noch Benzin. Eine Folge davon: Kein Zugang zu frischem und sauberem Trinkwasser. Da es besonders an Notunterkünften, Decken, Hygieneartikeln und Babynahrung fehlt, bittet das Fritzlarer Kinderhilfswerk (KHW) Global-Care um Spenden.

Global-Care unterstützt die Erstversorgung vor Ort, z.B. durch die Verteilung von Lebensmitteln.

So hilft Ihre Spende

Bereits kleine Beträge sorgen für Hilfe im Katastrophengebiet. So schildert Beate Tohmé, Geschäftsführerin von Global-Care, für welche Verbesserungen vor Ort die unterschiedlichen Beträge sorgen. „Bereits ab einer Spendensumme von 20 Euro kann für zwanzig Menschen vor Ort bereits die medizinische Erstversorgung gewährleistet werden“, erklärt Tohmé.

„Ab einer Summe von 70 Euro können zwei Familien mit Nahrungsmittelpaketen versorgt werden. Und ab einer Spende von 220 Euro können Notunterkünfte gebaut werden, die für zwei Familien reichen“, so Tohmé weiter. Eine entsprechende Bankverbindung zur Überweisung von Spenden ist eingerichtet (siehe EXTRA INFO).

Spielen am 26. Oktober live im Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Fritzlar, und unterstützen damit das Fritzlarer Kinderhilfswerk Global-Care: Die Bluegrass-Band Special Consensus mit ihren Mitgliedern (v. li.) Rick Faris, Greg Cahill, Dan Eubanks und Nick Dumas.

Bluegrass und Benefiz

Zur Unterstützung der Versorgungsprogramme des Kinderhilfswerks Global-Care, findet am Freitag, 26. Oktober, im Fritzlarer Dietrich-Bonhoeffer-Haus ein Benefizkonzert der US-amerikanischen Bluegrass-Band „Greg Cahill & Special Consensus“ statt. Die aus Chicago stammende Country-Band spielt mit akus-tischen Instrumenten und sorgt dadurch für ein besonderes Flair.

„Der Eintritt ist frei, aber wir hoffen auf großzügige Spenden für das Kinderhilfswerk Global-Care“, erklärt Rolf Schild vom Verein der Folk- und Bluegrassfreunde Nordhessen.

Global-Care arbeitet nicht nur in Eigenregie, sondern unterstützt auch die Hilfsorganisationen vor Ort, wie die indonesische Organisation Anugrah Pessindo Foundation.

Über Global-Care

Das KHW Global-Care existiert seit 1976 und ist heutzutage global tätig. So engagieren sich die Mitarbeiter in 22 Entwicklungs- und Schwellenländern und unterstützen mit ihrer Arbeit lokale Hilfsgruppen.

EXTRA INFO

Wenn Sie die Kastastrophenhilfe des Fritzlarer Kinderhilfswerks Global-Care und deren Engagement in Indonesien finanziell unterstützen möchten, nutzen Sie die folgende Bankverbindung:

Bank: Kreissparkasse Schwalm-Eder

IBAN: DE16 5205 2154 0120 0001 20

BIC: HELADEF1MEG

Verwendungszweck: 8320-20 Erdbeben-Tsunami Indonesien

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Diesel-Ole“ will’s wieder wissen: Diesmal geht’s mit dem Bike durch Indien

Olaf, genannt Ole, Fankhänel, gelernter Lokomotivschlosser aus Edermünde-Besse, plant im Februar eine Bike-Tour durch die ehemalige britische Kronkolonie.
„Diesel-Ole“ will’s wieder wissen: Diesmal geht’s mit dem Bike durch Indien

Borken: Unbekannte brechen in Baumarkt ein und knacken Tresor

Außerdem meldete die Polizei: Bargeld, Münzen und Uhr bei Einbruch in Fritzlarer Mehrfamilienhaus geklaut.
Borken: Unbekannte brechen in Baumarkt ein und knacken Tresor

Einbruch in Borkener Baumarkt - Zeugen gesucht

Die Täter durchsuchten mehrere Räume und konnten dabei Geld aus einem Tresor stehlen.
Einbruch in Borkener Baumarkt - Zeugen gesucht

Gudensberger Feuerwehr beseitigt kilometerlange Ölspur

Die Ölspur zog sich von der A 49 bis nach Ermetheis.
Gudensberger Feuerwehr beseitigt kilometerlange Ölspur

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.