Fritzlar: Malteser Kindertagesstätte St. Martin ist jetzt eine „Sprach-Kita“

+
„Diese Einrichtung beteiligt sich am Bundesprogramm Sprach-Kitas“: Leiterin Dagmar Birke-Plogmann (links) und Eugenia Utz, Fachkraft für Sprach-Kitas, freuen sich über das Schild, das die Malteser Kita St. Martin nun als „Sprach-Kita“ ausweist.

Sprachliche Bildung wird in der Malteser Kindertagesstätte St. Martin groß geschrieben – mit Eugenia Utz verstärkt eine zusätzliche „Sprach-Expertin“ das Team.

Fritzlar. Die Malteser Kindertagesstätte St. Martin nimmt seit dem neuen Schuljahr am Bundesprogramm „Sprach-Kitas: Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist“ des Bundesfamilienministeriums teil. Mit Eugenia Utz verstärkt nun eine zusätzliche Fachkraft im Bereich sprachliche Bildung das Malteser-Team. Denn: Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sprachliche Förderung besonders wirksam ist, wenn sie frühzeitig beginnt.

Weitere Schwerpunkte des Bundesprogramms sind inklusive Pädagogik sowie eine enge Zusammenarbeit mit den Familien. „Zum Beispiel das Ankleiden ist eine gute Gelegenheit, Dinge und Tätigkeiten beim Namen zu nennen – so kann man Kinder spielerisch dabei unterstützen, ihre Sprachfähigkeiten zu verbessern“, erklärt Dagmar Birke-Plogmann, Leiterin der Malteser Kindertagesstätte St. Martin. Und sie fügt hinzu: „Gerade für Kinder, bei denen zu Hause kein Deutsch gesprochen wird, ist es wichtig, frühzeitig die Deutschkompetenz zu fördern – auch mit Blick auf die Einschulung.“

Eugenia Utz ist seit August 2017 die „Sprach-Expertin“ im Team. Und sie gibt ihr Wissen aktiv weiter. Sie sagt: „Ich unterstütze das gesamte Erzieherinnen-Team bei der Entwicklung einer gemeinsamen professionellen Haltung zur alltagsintegrierten sprachlichen Bildung. Des Weiteren stärken wir die inklusive Pädagogik und die Zusammenarbeit mit den Familien. Wir nutzen Gesprächsanlässe im Kita-Alltag – etwa beim Essen oder Ankleiden – und erweitern im feinfühligen Dialog mit dem Kind dessen Wortschatz. Und zwar ganz spielerisch und individuell!“

Die Malteser Kindertagesstätte St. Martin ist die einzige Kita in Fritzlar, die diese spezielle Sprachexpertise gezielt in den Kindergartenalltag einbringt. Schon seit 2012 nimmt die Malteser Kita am Bundesprogramm „Frühe Chancen“ teil. Dagmar Birke-Plogmann betont: „Unsere Kindertagesstätte nutzt die Möglichkeit, Chancengleichheit und ein gutes Miteinander schon früh zu fördern – deshalb freuen wir uns, dass wir am Bundesprogramm teilnehmen dürfen und haben uns für die Aufnahme in das Programm stark gemacht.“

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

SPD-Fritzlar: Dierk Schmietenknop ist neuer Stadtverbandsvorsitzender

Veranstaltungsreihe „GartenLiebe“: Über 600 Gäste besuchten offenen Garten in Gudensberg

Und am Abend zogen Katja Friedenberg und Thomas Höhl, die als „Sentimental Two“ auftraten, die rund 60 Zuhörer in ihren Bann.
Veranstaltungsreihe „GartenLiebe“: Über 600 Gäste besuchten offenen Garten in Gudensberg

Im Interview: Jesbergs Bürgermeister Heiko Manz über sein erstes Jahr im Amt

Seit erstem Juli letzten Jahres ist der 36-jährige Heiko Manz aus Densberg neuer Bürgermeister der Gemeinde Jesberg. Mit den HEIMAT NACHRICHTEN ließ er sein erstes …
Im Interview: Jesbergs Bürgermeister Heiko Manz über sein erstes Jahr im Amt

Öfter fahren, seltener stehen: Carsharing startete kürzlich in Malsfeld

Was sich in vielen Städten bereits bewährt hat, soll auch im ländlichen Raum mittelfristig etabliert werden. Aus diesem Grund beteiligt sich die Region Mittleres …
Öfter fahren, seltener stehen: Carsharing startete kürzlich in Malsfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.