137. Fritzlarer Pferdemarkt lockt mit tollem Programm

+
Sie gaben dem Markt einst seinen Namen, und auch heute noch ist die Pferdeschau einer der Höhepunkte des traditionsreichen Fritzlarer Pferdemarktes.

Ab Donnerstagabend: Vier Tage Remmidemmi auf dem Festplatz in den Ederauen.

Fritzlar. Ein tolles Programm verspricht auch die 137. Auflage des Fritzlarer Pferdemarktes, der vom 12. bis 15. Juli auf dem Festplatz Ederaue stattfindet. Zum Markt und allen Rahmenveranstaltungen gibt es freien Eintritt.

Eröffnet wird der Pferdemarkt am Donnerstag, 12. Juli. Nach dem Auftritt des Katholischen Bläserchores beginnt im Festzelt die „Reiner Irrsinn Show“. Wer Reiner Irrsinn einmal erlebt hat, weiß, dass die Bühne erst verlassen wird, wenn die Menge brennt und der Letzte das Licht ausmacht.

Am Freitag, 13. Juli, beginnt um 12 Uhr der Marktbetrieb. Im Biergarten gibt’s ab 18 Uhr Schlagerparty mit DJ Moe und im Festzelt spielt ab 20 Uhr die Band Super Seven. Am Samstag, 14. Juli, werden Stuten und Fohlen des Hannoveraner Verbandes vorgestellt und prämiert; ab circa 9 Uhr werden die Fohlen gebrannt und für die Zucht registriert. Außerdem stellen sich deutsche Holstein-Schwarzbunt und -Rotbunt Zuchtkühe aus dem Kreis den Richtern zur Bewertung vor.

„Frisbee“ ist auch in diesem Jahr wieder eines der Highlights unter den Fahrgeschäften.

Finden Sie die Königin? Wie entsteht Honig? Diese Fragen beantwortet der Imkereiverein am Samstag den Besuchern. Er werden die Produkte und deren Nutzung vorgestellt und einen Einblick in ein lebendiges Bienenvolk gegeben.

Die Schäfervereinigung des Schwalm-Eder-Kreises stellt 12 bis 14 verschiedene Schafrassen von Heidschnucke bis Kamerunschaf, Bergschaf, Nolaner, Coburger Fuchsschaf, Leineschaf und andere mehr vor.

In den beiden aufgebauten Zelten wird am Samstagmorgen eine Vielzahl an Rassegeflügel gezeigt. Der Geflügelzuchtverein bietet für alle Liebhaber von Geflügel den richtigen Anlaufpunkt, um sich über die Haltung und Gesundheit von Geflügel zu informieren. Eine besondere Attraktion ist das Ausschlüpfen der Küken im Schaubrüten.

Am Samstag beginnt um 10 Uhr auch der Marktbetrieb. Im Biergarten ist ab 18 Uhr Mallorca-Party mit DJ Moe und im Festzelt spielt ab 21 Uhr Mr. Starlight.

Am Sonntag, 15. Juli, werden Großpferde anderer Zuchtgebiete, verschiedene Kaltblut-rassen, Haflinger, Ponys und auch Rasseschaubilder der Mini-Shettys, Mini-Appaloosa, Andalusier vorgestellt und prämiert.

Ab 10.45 Uhr ist Bierfässchenverlosung und Verlosung von 100 Hubschrauber-Rundflügen. Der Marktbetrieb startet um 11 Uhr.

Eines der Highlights des diesjährigen Pferdemarktes wird am Sonntag zum Abschluss der Veranstaltung wieder ein spektakuläres Höhenfeuerwerk mit Raketen, Kugel- und Zylinderbomben darstellen. Es kommen Spezial-Feuerwerkskörper zum Einsatz, die die ganze Kunst des internationalen Feuerwerks zeigen und das Publikum begeistern werden – ein Pyrotechniker aus der Region präsentiert das Feuerwerk mit einem neuen Konzept. Das Feuerwerk wird um 22.30 Uhr gezündet und ist am besten direkt vom Festplatz aus zu sehen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch, Dieseldiebstahl und beschädigte Scheiben in Wabern, Fritzlar und Spangenberg

Überschüssige Energie setzten unbekannte Täter vergangene Woche beim Zerstören diverser Scheiben um. Außerdem wurden 300 Liter Diesel gestohlen.
Einbruch, Dieseldiebstahl und beschädigte Scheiben in Wabern, Fritzlar und Spangenberg

24. Melsunger Kabarett-Wettbewerb "Die Scharfe Barte" endet mit den Besten

Im Finale des 24. Melsunger Kabarett-Wettbewerbs präsentierten sich die Besten der Vorabende. Das Duo Blömer/Tillack, Emir Puyan Taghikhani sowie Michael Tumbrinck …
24. Melsunger Kabarett-Wettbewerb "Die Scharfe Barte" endet mit den Besten

Neue Prinzenpaare in Holzhausen

Am 11.11 um 11.11 Uhr haben die Karnevalisten in Holzhausen ihre neue Session eröffnet.
Neue Prinzenpaare in Holzhausen

Kreis investiert in Infrastruktur für Elektromobilität

Wie man in den nordhessischen Kreisen Elektromobilität fördern kann, wird derzeit im Rahmen des Projekts Elektromobilität Nordhessen untersucht.
Kreis investiert in Infrastruktur für Elektromobilität

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.