Fritzlarer Georg-Friedrich-Kaserne begrüßt den neuen stellvertretenden Divisionskommandeur

Begrüßung auf dem Flugfeld: Oberstleutnant Sönke Schmuck (re.), Kommandeur des Kampfhubschrauberregiments 36, heißt Oberst i.G. Andreas Pfeifer, Stellvertretender Kommandeur Division Schnelle Kräfte, Kommandeur Divisionstruppen und General Flugbetrieb Heer, in der Fritzlarer Georg-Friedrich-Kaserne herzlich willkommen.
+
Begrüßung auf dem Flugfeld: Oberstleutnant Sönke Schmuck (re.), Kommandeur des Kampfhubschrauberregiments 36, heißt Oberst i.G. Andreas Pfeifer, Stellvertretender Kommandeur Division Schnelle Kräfte, Kommandeur Divisionstruppen und General Flugbetrieb Heer, in der Fritzlarer Georg-Friedrich-Kaserne herzlich willkommen.

Oberstleutnant Sönke Schmuck führte nach dem Empfang des neuen stellvertretenden Divisionskommandeur Andreas Pfeifer, eine „Fliegerische Dienstaufsicht“ durch.

Fritzlar. Seinen Antrittsbesuch stattete der neue stellvertretende Divisionskommandeur der Division Schnelle Kräfte, Kommandeur Divisionstruppen und General Flugbetrieb Heer, Oberst i.G. Andreas Pfeifer, jetzt dem Kampfhubschrauberregiment 36 „Kurhessen“ in der Fritzlarer Georg-Friedrich-Kaserne ab.

Nach Empfang und Begrüßung vom Regimentskommandeur, Oberstleutnant Sönke Schmuck, führte Oberst Pfeifer – nach einem Lagevortrag zur Unterrichtung zum Kampfhubschrauberregiment 36 – eine „Fliegerische Dienstaufsicht“ durch. Dabei machten sich Pfeifer und Schmuck – nach Einweisung in die taktische Lage – gemeinsam in einem Hubschrauber aus der Luft ein Bild von der Ausbildung.

„Der Fortschritt bei der Flugausbildung – im Rahmen der Landes-/Bündnisverteidigung – ist klar erkennbar“, sagte Oberst Pfeifer. Konnte er sich doch bereits vor rund Wochen einen Eindruck vom damaligen Ausbildungsstand verschaffen.

Und so verließ Oberst Pfeifer mit einem „sehr guten Gefühl“ das Fritzlarer Regiment wieder in Richtung Stadtallendorf.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schleppergespann kollidiert mit Minicooper

Eine Verletzte Person und ein Gesamtschaden in Höhe von rund 5000 Euro ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls am Mittwochnachmittag auf der Bundesstraße 253 zwischen Harle …
Schleppergespann kollidiert mit Minicooper

Tolles Ergebnis: Note ,,Sehr gut" für die Mobile Krankenpflegestation Borken

Die Mobile Krankenpflegestation Borken bekam kürzlich die Note,,Sehr gut" von der MDK.
Tolles Ergebnis: Note ,,Sehr gut" für die Mobile Krankenpflegestation Borken

Regionales Engagement für Kinder aus der Region – Verein Wandern für Kinder hilft den jüngsten Nordhessen

Der Verein Wandern für Kinder unterstützt seit 2004 bedürftige Kinder aus finanzschwachen Familien in Nordhessen.
Regionales Engagement für Kinder aus der Region – Verein Wandern für Kinder hilft den jüngsten Nordhessen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.