Fünfjährige Kaweyar aus Guxhagen weiter vermisst: Polizei hofft auf Hilfe aus der Bevölkerung  

Die fünfjährige Kaweyar aus Guxhagen wird noch immer vermisst. Nachdem die Suche auf der Fulda bisher ergebnislos verlief, bittet die Polizei jetzt noch einmal verstärkt um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Aktualisiert am 21.02.19, 10 Uhr

Guxhagen. Nach der fünfjährigen Kaweyar aus Guxhagen, die seit Sonntag vermisst ist, wird weiterhin gesucht. Die umfangreichen und intensiven Suchmaßnahmen der vielen Einsatzkräfte haben in den letzten Tagen leider noch nicht zum Auffinden des vermissten Mädchens geführt.

Aus diesem Grund bittet die Polizei dringend um Mithilfe aus der Bevölkerung. Zu diesem Zweck wurden Fahndungsflyer und -plakate vorbereitet, die in Guxhagen und in der näheren Umgebung in nächster Zeit verteilt werden.

Die Polizei selbst ist in Guxhagen von Haus zu Haus unterwegs, um Anwohner zu bitten, in möglichen Verstecken auf ihren Grundstücken nachzusehen. Weiterhin werden alle Zeugen befragt und vernommen, die Hinweise in dem Vermisstenfall gegeben haben.

Die Wasserschutzpolizei überwacht im Rahmen ihrer Zuständigkeit den Bereich der Fulda. Die Polizei geht allen Hinweisen nach und wird lageabhängig die Suche intensivieren. Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen geht die Polizei von einem möglichen Unglücksfall aus. Es liegen keinerlei Hinweise auf eine Straftat vor.

Aufgrund des in den letzten Tagen gesunkenen Wasserpegels der Fulda, wird am heutigen Donnerstag gegen 10.30 Uhr nochmals ein Hubschrauber eingesetzt. Der Polizeihubschrauber wird den Bereich der möglichen Unglücksstelle in Guxhagen und die Fulda stromabwärts absuchen. Auch die Wasserschutzpolizei setzt im Moment die Suche mit ihrem Boot auf der Fulda von Fuldabrück-Bergshausen stromaufwärts bis Guxhagen fort.

Beschreibung des Mädchens

Beschreibung des Mädchens zum Zeitpunkt des Verschwindens: Kaweyar ist ca. 1,20 Meter groß, schlank, hat braune mittellange Haare und trug eine blaue Hose, einen pinkfarbenen Pullover (nicht wie in der ersten Meldung zunächst berichtet ein pinkfarbenes T-Shirt) und schwarze Stiefel.

Rubriklistenbild: © Polizei

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zack, weg ist die Kohle

Beim Einkaufen Portemonnaie geklaut: Opfer berichtet – Polizei gibt Sicherheitstipps
Zack, weg ist die Kohle

Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Skulptur der Gudensberger Künstlerin steht jetzt nicht mehr an der Bushaltestelle am Rathaus sondern am Ortsrand auf dem Firmengelände von Rudolph Logistik.
Gudensberg: Carin Gruddas „Blau Miau“ ist umgezogen

Gemeinschaftsprojekt mit Herz: Radspaßveranstaltung am Sonntag in Homberg, Frielendorf und Borken

Zum ersten Mal präsentieren Homberg, Borken und Frielendorf gemeinsam "Radspaß mit Herz" - einer ganz besonderen Radtour mit Herz.
Gemeinschaftsprojekt mit Herz: Radspaßveranstaltung am Sonntag in Homberg, Frielendorf und Borken

Perspektive im Berufsleben: 17. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder am Samstag, 24. August, in Borken

Auf zwei Etagen im Bürgerhaus (Parkhotel) und im vergrößerten Ausstellungsgelände können sich Schüler, Eltern und alle anderen Interessierten über Ausbildungsberufe, …
Perspektive im Berufsleben: 17. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder am Samstag, 24. August, in Borken

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.