Nordhessens GästeCardPlus: Kooperation zwischen GrimmHeimat NordHessen und Staatstheater Kassel

+

Ab sofort sind mit der Gästekarte MeineCardPlus kostenlose Besuche der Vorstellungen des Kasseler Staatstheaters möglich.

Kassel. Die Gästekarte MeineCardPlus ist um eine Attraktion reicher: Ab sofort können Touristen der teilnehmenden Übernachtungsbetriebe kostenfrei die Vorstellungen des Kasseler Staatstheaters erleben. Das Theater wird damit zu einem Leuchtturmangebot der Gästekarte in der GrimmHeimat NordHessen.

„Das Staatstheater Kassel ist ein Aushängeschild für die Kulturregion Nordhessen und besitzt überregionales Renommee. Durch die innovative Kooperation stärken wir die Verbindung von Kultur und Tourismus für unsere Region“, sagt Holger Schach, Geschäftsführer der Regionalmanagement Nordhessen GmbH, die die Aktivitäten der Dachmarke GrimmHeimat NordHessen verantwortet.

Mehr als 130 Gastgeber in ganz Nordhessen bieten die Gästekarte an, darunter auch fünf Kasseler Hotels. Mit der Karte haben die Gäste kostenlosen Eintritt in mehr als 130 Freizeiteinrichtungen sowie freie Fahrt mit den Bussen und Bahnen des NVV. Das neue Angebot des Staatstheaters erstreckt sich auf alle Sparten und Preisgruppen. Die Karten werden nach Verfügbarkeit an Touristen ausgegeben, die die MeineCardPlus besitzen.

„Der Urlauber erfährt die Region in vielfältiger Weise. Dazu zählt nun auch der Theaterbesuch. Ein Angebot, das weit über die klassische Bildungsreise hinausgeht“, sagt Dr. Frank Depenheuer, geschäftsführender Direktor des Staatstheaters Kassel.

„Das großzügige Angebot des Kasseler Staatstheaters, kostenfrei eine Aufführung erleben zu können, ist für die Produktpalette der Gästekarte MeineCardPlus eine wichtige kulturelle Erweiterung. Für die an Kultur-Urlaub interessierten Gäste ist dies ein weiterer Standortvorteil für Kassel und die GrimmHeimat NordHessen“, so Hubert Henselmann, Leiter Tourismus bei der Kassel-Marketing GmbH.

Jetzt hoffen die Partner, weitere Kasseler Hotels für die Gästekarte gewinnen zu können. „Mit diesem Angebot ist die MeineCardPlus für die Hotels in Kassel besonders interessant, da sie vor allem privat reisenden Gästen einen echten Urlaubsmehrwert bietet“, sagt Anna Homm, Geschäftsführerin der DEHOGA Hessen in Kassel.

Alle Informationen zur Gästekarte finden sich unter www.MeineCardPlus.de.

Ansprechpartnerin ist Nora Hohbein, erreichbar unter E-Mail: n.hohbein@regionnordhessen.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Fritzlar: Polizei stoppt Betrunkenen, der mit Auto auf drei Rädern unterwegs war

Außerdem überholte der 26-Jährige auf der A 49 andere Verkehrsteilnehmer mit bis zu 180 km/h rechts.
In Fritzlar: Polizei stoppt Betrunkenen, der mit Auto auf drei Rädern unterwegs war

Fritzlar: Hospital zum Heiligen Geist strukturiert Chirurgie um und erweitert das Angebot deutlich

Dr. Hubert Bölkow ist seit 1. Juli Chefarzt der „Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie“.
Fritzlar: Hospital zum Heiligen Geist strukturiert Chirurgie um und erweitert das Angebot deutlich

Nach Suff auf Fritzlarer Pferdemarkt im Gärtnerhof aufgewacht: 22-Jähriger meldet sich bei Polizei und sucht Smartphone

Ein 22-Jähriger hat bei seinem Besuch auf dem Fritzlarer Pferdemarkt zu tief ins Glas geschaut und ist am Sonntagmorgen im Gärtnerhof aufgewacht. Kurz darauf meldete er …
Nach Suff auf Fritzlarer Pferdemarkt im Gärtnerhof aufgewacht: 22-Jähriger meldet sich bei Polizei und sucht Smartphone

Am Marathon-Stützpunkt Gudensberg: Jetzt geht’s los

Gudensberger Stützpunkt startet und bekommt vorbildliche Unterstützung
Am Marathon-Stützpunkt Gudensberg: Jetzt geht’s los

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.