Vom Geheimtipp zum Kultladen: „VASATO – Gutes Essen“ setzt in Fritzlar neue Burger-Maßstäbe

1 von 25
2 von 25
3 von 25
4 von 25
5 von 25
6 von 25
7 von 25
8 von 25
9 von 25
10 von 25

Das sollten sich nicht nur Burger-Freunde keinesfalls entgehen lassen: Jasmin Vasami und Daniel Amato haben mit ihren Burger-Kreationen voll den Nerv der Zeit getroffen.

Fritzlar. Vor rund drei Jahren war es noch ein echter Geheimtipp. Doch diese Zeiten sind schon lange vorbei. Inzwischen ist das „VASATO“ ein echter „Szene-Laden.“ Wobei „Laden“ in keinem Fall despektierlich klingen soll. Das VASATO ist ein Burger-Tempel, ein Eldorado für Burger-Gourmets. Das Lokal in der Gießener Straße 2 ist einfach „angesagt“. So angesagt, dass der Gastraum schon einmal vergrößert werden musste und nun das Doppelte an Sitzplätzen vorhanden ist. Und so nachgefragt, dass ohne Reservierung – zumindest abends – nur schwer ein freier Tisch zu bekommen ist.

Doch was ist eigentlich das Geheimnis des Erfolgs? „Wir können nur vermuten, warum das VASATO aktuell so ‘hipp’ ist“, sagen Jasmin Vasami und Daniel Amato, aus deren Nachnamen der Name ihres Restaurants VASATO entstand und die stolz auf das gesamte Team sind und meinen, dass die Leistung eines jeden einzelnen Mitarbeiters viel zum Erfolg des Restaurants beiträgt.

Die Kritiken für das VASATO sind jedenfalls beeindruckend. Hier einige Auszüge von der VASATO-Facebook-Seite:

– „Super leckeres Essen. Reservierung meist nötig. Sehr freundliches Personal. Macht weiter so!“

– „Freundliche Bedienungen, sehr gutes Essen. Gerne wieder“

– „Einfach nur zu empfehlen. Super Burger, cooles Ambiente einfach Hammer“

Das VASATO-Team legt schon beim Einkauf großen Wert auf hohe Qualität. Und die Produkte sollen möglichst aus der Region kommen. So kommt beispielsweise das Fleisch vom Lindenhof Lädchen in Fritzlar.

Was die VASATO-Küche bastelt: Superleckere Burger in (fast) allen denkbaren und vorstellbaren Varianten. Mit sehr lustigen Namen: „Miss Daisy“ kann man auf der Karte genauso lesen wie „Roadhouse Rösti“, „Redhotchili“, „Avo von Cado“ oder „Farmer John“.

Wichtig zu erwähnen ist, dass es von allen Burgern, die es im VASATO gibt, auch eine Veggie-Variante gibt. Menschen, die sich vegan ernähren, erhalten im VASATO ein vollwertiges Essen. Niemand muss da Abstriche machen. Vegetarisch, vegan, glutenfrei, lactosefrei – das ist alles möglich. Ein Highlight ist aktuell der neue Beyond Meat Burger. Das ist die pflanzenbasierte Variante eines Rindfleischpatties – mit Erbseneiweiß als Grundlage. Der Beyond Meat Burger ist voll vegan, schmeckt aber zu 100 Prozent wie Beef.

Übrigens: Wer sich seinen Burger selbst zusammenstellen möchte, dem sei der „Bauplan“ empfohlen. Mit dem kann sich jeder selbst aus über 50 Zutaten seinen Burger so zusammenstellen, wie er ihm am besten schmeckt.

Und wer seinen leckeren VASATO-Burger lieber auf dem heimischen Sofa genießen möchte, als in den coolen Räumen in der Gießener Straße, der nimmt einfach das Telefon in die Hand und wählt die 05622 / 91 49 700 und gibt dort seine Bestellung auf – denn das VASATO bietet auch einen Lieferservice an.

Auf www.vasato.de kann man seinen Tisch im VASATO auch online reservieren.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Jobcenter Schwalm-Eder stärkt Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Jobcenter Schwalm-Eder stärkt Vereinbarkeit von Beruf und Pflege

Staatsminister Kai Klose übergab eine Charta, die die Bestrebungen zu einer pflegesensiblen Personalpolitik zusammenfasst.
Jobcenter Schwalm-Eder stärkt Vereinbarkeit von Beruf und Pflege
Johann-Beckmann-Preis für Dr. Edgar Franke

Johann-Beckmann-Preis für Dr. Edgar Franke

Johann-Beckmann-Preis für Dr. Edgar Franke
Waberner Kulturwoche lockt mit hochkarätigen Events

Waberner Kulturwoche lockt mit hochkarätigen Events

Auch Christine Westermann kommt – nachdem die "Zimmer-frei-Frau" im vergangenen Jahr aus persönlichen Gründen absagen musste holt sie in diesem Jahr ihren Auftritt nach.
Waberner Kulturwoche lockt mit hochkarätigen Events
Gudensberger Weinbergstadion erhält Flutlichtanlage – auch mehr Licht für Dissen

Gudensberger Weinbergstadion erhält Flutlichtanlage – auch mehr Licht für Dissen

Investitionssumme: 70.000 Euro – Gudensberg zahlt 42.000 Euro, den Rest übernehmen das Land und der Kreis.
Gudensberger Weinbergstadion erhält Flutlichtanlage – auch mehr Licht für Dissen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.