Geld für fünf Kommunen-Landrat überreicht Kreis-Zuweisungen

+
Erhielten Zuweisungsbescheide aus dem Kreisausgleichsstock: (v.li.) Landrat Winfried Becker, Frank Grunewald (Bürgermeister Niedenstein), Rainer Barth (Gilserberg), Claus Steinmetz (Wabern), Andreas Schultheis (Schrecksbach), Nico Ritz (Homberg)

Gilserberg, Homberg, Wabern, Niedenstein und Schrecksbach erhalten Zuweisungen aus dem Kreisausgleichsstock.

Schwalm-Eder. „Ich freue mich sehr, dass wir als Schwalm-Eder-Kreis unsere Städte und Gemeinden bei der Umsetzung verschiedener Projekte finanziell unterstützen können“, so Landrat Becker bei der Übergabe der Zuweisungsbescheide des Kreisausgleichsstocks.

Die Gemeinde Gilserberg wird zur Förderung des Umbaus der Kindertagesstätte mit 36.000 Euro unterstützt. Die Stadt Homberg erhält eine Zuweisung von 30.000 Euro zur Förderung der Sanierung der Kita Osterbach. Die Gemeinde Wabern wird mit 30.000 Euro zur Förderung des Neubaus einer Kindertagesstätte unterstützt. Die Stadt Niedenstein erhält zur Förderung des Neubaus der „Kindertagesstätte Frechdachse“ 45.000 Euro und die Gemeinde Schrecksbach zur Förderung des Umbaus der „Kindertagesstätte Röllshausen“ 36.000 Euro.

Die Richtlinie für die Gewährung von Zuweisungen aus dem Kreisausgleichsstock ist seit Januar diesen Jahres in Kraft und greift mit konkreten Förderungen im laufenden Jahr. In 2018 konnten bereits Förderbescheide in Höhe von 935.500 Euro bewilligt werden. Für das Jahr 2019 sind erneut 2 Mio. Euro zur Ausschüttung an die Kommunen im Kreishaushalt veranschlagt.

Landrat Winfried Becker überreichte bei dieser Gelegenheit zwei weitere Förderbescheide aus dem Investitionsförderprogramm zur Kinderbetreuung. Die Stadt Homberg erhält eine Förderung von 180.000 Euro für den Neubau einer Kindertagesstätte. Die Stadt Niedenstein bekommt 120.000 Euro ebenfalls für den Neubau einer Kita. Die Zuschüsse werden von den zuständigen Jugendämtern verwaltet und ausgezahlt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

Hühner scharren eifrig auf dem Grundstück von Michael Schramek in Jesberg, allerlei Gemüse steht gut im Saft. In dem kleinen Paradies steckt eine ehrgeizige Idee: …
Leben ohne Supermarkt: Jesberger Michael Schramek strebt totale Selbstversorgung an

Nach Raubüberfall auf Borkener Spielothek: zwei Männer verhaftet

Die beiden Männer kommen aus Borken und Fritzlar.
Nach Raubüberfall auf Borkener Spielothek: zwei Männer verhaftet

Feuer in Mehrfamilienhaus: 100.000 Euro Schaden

Gestern Nachmittag brannte der Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in Melsungen aus.
Feuer in Mehrfamilienhaus: 100.000 Euro Schaden

Haken in Schnabel und Hals: Schwan auf Felsberger Fischteich gerade noch gerettet

Fast hätte der Schwan mit seinem Leben bezahlt. Auf einem Fischteich im Felsberger Stadtteil Altenburg retteten Mitarbeiter des Tierheims Beuern am Sonntag das Tier vor …
Haken in Schnabel und Hals: Schwan auf Felsberger Fischteich gerade noch gerettet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.