Bieten für den Guten Zweck: Gemäldeversteigerung der Stadt Borken

+

Gemäldeversteigerung: Der Erlös geht an die städtischen Kindertagesstätten in Borken.

Borken. Seit wenigen Monaten gehören die buddhistischen Mönche im Schloss des Borkener Stadtteils Dillich zur Einwohnerschaft der Stadt. Drei von ihnen waren beim Kommersabend zum Auftakt des Borkener Stadtfestes dabei.

Ein Geschenk in Form eines handgemalten Bildes vom Historischen Rathaus am Marktplatz der Altstadt, hatten sie als Geschenk für Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm mitgebracht. Das gerahmte Gemälde soll nun versteigert werden und der Erlös als Spende den städt­ischen Kindertagesstätten zufließen.

Bis Ende September wird das Gemälde im Rathausfoyer zur Besichtigung ausgestellt. Die Gebote nimmt Jürgen Meyer, Büroleiter im Rathaus, bis zum 2. Oktober im verschlossenen Umschlag entgegen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Anruf von falschem Polizeibeamten - Schlagfertige Rentnerin legt auf

Rentnerin wird in der Nacht von einem falschen Polizisten angerufen, der sie erpressen will - sie reagiert schlagfertig auf die "Fake"-Anrufe.
Anruf von falschem Polizeibeamten - Schlagfertige Rentnerin legt auf

Rüttler von Baustelle gestohlen und 1.000 Euro Sachschaden bei zerkratzten Pkw

In Guxhagen wurden Arbeitsgeräte im Wert von circa 3.000 Euro von einer Baustelle gestohlen, nur ein paar Kilometer weiter wurde in Felsberg ein Pkw zerkratzt.
Rüttler von Baustelle gestohlen und 1.000 Euro Sachschaden bei zerkratzten Pkw

Zerstörerwut an Pkw in Gudensberg-Dorla

Randalierer trat am Mittwochabend den Außenspiegel eines blauen Mitsubishi Colt ab.
Zerstörerwut an Pkw in Gudensberg-Dorla

19 aufgebrochene Pkw in Melsungen und Spangenberg: Zeugin sah verdächtigen Mann

Unbekannte brachen 19 Pkw in Melsungen und Spangenberg auf. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 10.500 Euro. Eine Zeugin beschreibt gesehen Verdächtigen.
19 aufgebrochene Pkw in Melsungen und Spangenberg: Zeugin sah verdächtigen Mann

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.