Gemeinsames Jubiläum: Die Geschwister-Scholl-Schule und die Gesamtschule feiern 150-jähriges Bestehen

+
Die Gesamtschule Melsungen.

Im Rahmen des 150-jährigen Jubiläum der beiden Schulen findet ein Jahr lang, ein volles Programm mit verschiedenen Veranstaltung statt.

Melsungen. Im Jahr 1869 wurde in Melsungen das Vilmarsche Bildungsinstitut gegründet. In den Folgejahren entwickelten sich daraus sowohl die Geschwister-Scholl-Schule (GSS) als auch die Gesamtschule Melsungen. Diesem nun 150-jährigen Jubiläum wird in diesem Jahr im Rahmen verschiedener Veranstaltungen gedacht.

Die Geschwister-Scholl-Schule.

 

Donnerstag, 31. Januar 

19 Uhr, „Der Freiheit jüngstes Kind – Die 1968er in der Provinz“, Vortrag von Johannes Grötecke, Bad Wildungen; Aula der Geschwister-Scholl-Schule, Eintritt frei

Samstag, 2. Februar 

10.30 Uhr, Ökumenischer Festgottesdienst, Stadtkirche Melsungen 12 Uhr, Empfang in der Stadthalle (geladene Gäste)

Donnerstag, 7., und Freitag, 8. Februar

19 Uhr, Musikalisch-literarischer Jubiläumsabend, Aula Geschwister-Scholl-Schule, Kartenvorverkauf: GSS

Mittwoch, 13., und Freitag, 15. Februar

jeweils 19 Uhr, „Von Vilmars Anstalt zu Pink Floyd“: Kabarettveranstaltung mit Justus Riemenschneider zum 25-jährigen Förderkreis-Jubiläum, Aula Geschwister-Scholl-Schule, Eintritt 15 Euro, Kartenvorverkauf: GSS, Brückenbuchhandlung, Rosenapotheke

Dienstag, 26. Februar

19 Uhr, „BeSchützt“: Bilder und Texte von Manfred Kempe (ehemals GSS) musikalisch interpretiert von den „Blechbartini“, Aula Geschwister-Scholl-Schule, Eintritt frei

März

Einweihung des Fritz-Bauer-Friedrich-Stöhr-Platzes durch die Stadt Melsungen (genaues Datum wird noch festgelegt)

Donnerstag, 11. April 

19 Uhr, Schulkonzert der Gesamtschule Melsungen, mitgestaltet von Schülern der Geschwister-Scholl-Schule, Aula der Gesamtschule Melsungen, Karten: Gesamtschule Melsungen

Montag, 3., und Dienstag, 4. Juni 

19 Uhr, Aufführungen im Fach Darstellendes Spiel, Aula der GSS

Freitag, 18. Oktober 

Poetry-Slam in der Geschwis­ter-Scholl-Schule

Samstag, 19. Oktober

Jubiläumsball der Gesamtschule Melsungen

Freitag, 13. Dezember

18 Uhr Ehemaligenfußballturnier der Geschwister-Scholl-Schule, Vierbuchenhalle Röhrenfurth

Sonntag, 15. Dezember

17 Uhr, Magnificat von J. Rutter, Kantorei Melsungen und MelsSingers (Schulchor der GSM und GSS), Stadtkirche Melsungen

Grusswort der beiden Schulleiter

Sehr geehrte Leserinnen und Leser, im Jahr 1869 gründete Pfarrer Wilhelm Immanuel Vilmar in Melsungen eine Schule, die als „Vilmars Erziehungs- und Lehranstalt“ den Ausgangspunkt für eine lange Bildungstradition in der Stadt bildete.

In diesem Jahr wird die Gründung 150 Jahre zurückliegen. Das private Institut, wo seit etwa 1902 Gymnasial- und Realschulklassen unterrichtet wurden, vergab ab 1922 die sogenannte „Mittlere Reife“. Der damalige Kreis Melsungen beendete 1925 durch Kauf der Anstalt die Privatschulzeit. Die Schule war nun öffentlich und die erste Kreisrealschule in Preußen.

Seit 1930 konnte die Abiturprüfung abgenommen werden und Melsungen hatte damit ein vollständiges Real-Gymnasium.

Die Schulentwicklung der 60er und 70er Jahre des vergangenen Jahrhunderts führte zum Aufbau des Schulverbundes mit der Einrichtung der Gesamtschule im Gebäude des bisherigen Gymnasiums sowie des Oberstufengymnasiums in unmittelbarer Nachbarschaft, das den 1959/1960 gewählten Namen „Geschwister-Scholl-Schule“ fortführte. Beide Schulen sind in diese lange Tradition eingebunden. Das Angebot der Gesamtschule ermöglicht seinen Schülern in den Klassen 5-10 den Erwerb des mittleren Abschlusses sowie den Übergang in die gymnasiale Oberstufe an der Geschwister-Scholl-Schule, wo der Weg zum Abitur in Melsungen abgeschlossen werden kann. Beide Schulen bilden mit der Felsberger Drei-Burgen-Schule, der Spangenberger ­Burg­sitz-Schule, der Gesamtschule Guxhagen und der Melsunger Radko-Stöckl-Schule den Melsunger Schulverbund. Mit dieser engen inhaltlichen Zusammenarbeit und personellen Verzahnung setzen diese Schulen seit über vierzig Jahren den Bildungsauftrag des Schwalm-Eder-Kreises erfolgreich und nachhaltig um.

Dr. Matthias Bohn, Leiter der Gesamtschule Melsungen.

 

Gemeinsam mit der Stadt Melsungen als Mittelzentrum sind die Schulen stolz auf diese besondere Tradition, die seit 150 Jahren eine wichtige Säule einer erfolgreichen und zukunftsorientierten Regional- und Stadtentwicklung bildet.

Dr. Reinhard Köhler, Leiter der Geschwister-Scholl-Schule.

Mit den besten Grüßen

Dr. Matthias Bohn, Leiter der Gesamtschule Melsungen Dr. Reinhard Köhler, Leiter der Geschwister-Scholl-Schule

Grusswort des Melsunger Bürgermeisters

Meine Glückwünsche für das anstehende 150-jährige Schuljubiläum sind mit großem Dank dafür verbunden, dass diese Schulen sich über Jahrzehnte hinweg stetig weiterentwickelt und zukunftsfähig aufgestellt haben. Sie sind beide elementarer Bestandteil der Attraktivität des Wohn- und Wirtschaftsstandortes Melsungen in unserer Region. Den hierfür Verantwortlichen gilt mein besonderer Dank.

Die Wertschätzung der beiden Schulen zeigt, welche Erfolge möglich sind, wenn Pädagogen und Schüler mit ihren Eltern gemeinsam an der Zukunft ihrer Bildungseinrichtung arbeiten. Denn letztlich dienen all diese Anstrengungen der Erfüllung der wichtigsten Aufgabe einer Schule: Für unsere Kinder das Beste zu erreichen!

Gerade in der Schule kommt es darauf an, neben der Vermittlung des Lehrstoffes Maßstäbe und Grenzen zu setzen sowie Orientierung zu geben, die über das Wissen und Lernen weit hinausgehen. Unsere Gesellschaft benötigt mehr denn je gebildete Menschen mit viel Sachverstand und Visionen, aber auch Einfühlungsvermögen und Menschlichkeit; Menschen, die unsere Grundwerte verinnerlicht haben und für das Gemeinwohl eintreten. Eintreten für ihre Überzeugungen sowie das Demokratieverständnis, wie das die Namensgeber, die Geschwister Scholl, für das Oberstufengymnasium taten und hierfür mit ihrem höchsten Gut, ihrem Leben bezahlten. Demokratie ist eine Kultur, die in unserer Gesellschaft stets aufs Neue von unten wachsen muss. Die Schule kann und muss dazu ihren nicht unerheblichen Beitrag leisten und sie tut es auch! Die Gesamtschule und die Geschwister-Scholl-Schule leis­ten nach meiner Auffassung eine hervorragende Arbeit. Jungen Menschen wird heute für den Start in Ausbildung, Studium und Beruf alles Notwendige vermittelt.

Ich danke allen, die sich an der Gesamtschule und der Geschwister-Scholl-Schule jeden Tag für die Bildung und Fortentwicklung der Schüler einsetzen und wünsche beiden Bildungseinrichtungen alles Gute für die Zukunft.

Markus Boucsein, Bürgermeister von Melsungen

Ihr Markus Boucsein Bürgermeister Melsungen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

2.000 Euro Schaden: Vandalismus an Körler Kirche

Am vergangenen Wochenende zerstörten unbekannte Täter ein Fenster der Kirche in der Lutherstraße, Körle.
2.000 Euro Schaden: Vandalismus an Körler Kirche

Gudensberg: Geld für Gefangenenturm

Chattengau-Kommune erhält 370.000 Euro Zuschuss zur Städtebauförderung.
Gudensberg: Geld für Gefangenenturm

Fahrplanwechsel ab Sonntag: Mehr Zugfahrten, verbesserte Anschlüsse

Ab dem morgigen Sonntag gilt auch im Gebiet des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) ein neuer Fahrplan. So dürfen sich Nutzer des ÖPNV über verbesserte Anschlüsse und …
Fahrplanwechsel ab Sonntag: Mehr Zugfahrten, verbesserte Anschlüsse

Angestellte mit Schusswaffe bedroht: Raubüberfall auf Gudensberger Lebensmittelmarkt

Am Mittwochabend verübten zwei Männer einen Raubüberfall auf einen Gudensberger Lebensmittelmarkt. Dabei bedrohten sie die Angestellte mit Schusswaffen.
Angestellte mit Schusswaffe bedroht: Raubüberfall auf Gudensberger Lebensmittelmarkt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.