GNTM: Frühes Aus für Felsbergerin Yara – Studentin Luna darf weiter von Model-Karriere träumen

+
Aus in Sendung eins: Yara aus Felsberg musste "Germany's next Topmodel" bereits verlassen.

Die Felsbergerin Yara muss die Show "Germany's next Topmodel" bereits nach der ersten Sendung verlassen. Für die Witzenhäuser Studentin Luna geht die Model-Reise weiter.

Region. Gestern Abend startete die 14. Staffel von "Germany's next Topmodel". Einmal mehr ist Heidi Klum auf der Suche nach neuen Gesichtern, die die Modewelt erobern sollen. Unter den Kandidatinnen, die es in die erste Sendung geschafft haben, waren auch die 19-jährige Yara aus Felsberg und die 21-jährige Luna aus Hann. Münden.

Unter den kritischen Augen von Heidi Klum und Gastjurorin Lena Gercke mussten die Model-Kandidatinnen vom Fleck weg auf dem Catwalk abliefern. Für die Yara reichte es am Ende nicht – der große Model-Traum ist für die Felsbergerin, die bei Instagram rund 44.000 Follower hat, vorerst ausgeträumt.

Sie hat überzeugt: Die Witzenhäuser Studentin Luna darf weiter von der Model-Karriere träumen.

Luna, die in Witzenhausen ökologische Landwirtschaft studiert, darf weiter von der großen Model-Karriere träumen. Sie wird auch in der kommenden Woche im TV zu sehen sein.

Die nächste Folge von "Germany's next Topmodel" läuft am kommenden Donnerstag, 14. Februar, auf Pro Sieben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

In Fritzlar: Malteser bieten Kurs „Schwesternhelferin / Pflegediensthelfer“ an

Vom 7. August bis 28. September geht der Kurs, der sich an alle richtet, die einen beruflichen Neuanfang im Bereich Pflege planen.
In Fritzlar: Malteser bieten Kurs „Schwesternhelferin / Pflegediensthelfer“ an

Volands Edeka-Laden in Melsungen schließt nach über 30 Jahren

Trauriger Abschied nach Jahrzehnten: Das charmante Kult-Edeka von Günter Voland in der Rotenburger Straße in Melsungen schließt Ende Juli.
Volands Edeka-Laden in Melsungen schließt nach über 30 Jahren

Der neue Opel Combo... lässt keine Wünsche offen‎

Das Autohaus Fritzlar hatte zwei erfolgreiche Tage auf der Auto- und Gewerbeschau InForm.
Der neue Opel Combo... lässt keine Wünsche offen‎

Malsfeld: Feuerwehrgeräte im Wert von 20.000 Euro gestohlen

In der Zeit von Montag, 6., bis Freitag, 10. Januar, sind bislang Unbekannte in das Gerätehaus der Feuerwehr im Strauchgraben eingebrochen.
Malsfeld: Feuerwehrgeräte im Wert von 20.000 Euro gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.