Zum Goldenen Löwen feierte Neueröffnung in Malsfeld

1 von 40
2 von 40
3 von 40
4 von 40
5 von 40
6 von 40
7 von 40
8 von 40

Was am Samstag im Gasthaus Zum Goldenen Löwen los war, können Sie in unserer Online-Galerie noch einmal nachsehen.

Malsfeld. Einen tollen Abend mit einer ausgelassenen Stimmung genossen die Malsfelder und Besucher der Gemeinde am vergangenen Samstag, 20. Januar.

Der neue Pächter Florian Volke zauberte einige Leckereien herbei, um die Gaumen der Gäste zu verwöhnen. Dazu zählten selbstgemachte Wildschweinbratwurst, Kartoffelsuppe und Hamburger mit Rindfleisch. Damit auch der Durst der Gäste gestillt wurde, gab es 100 Liter Freibier.

In unserer großen Bildergalerie sehen Sie einige visuelle Eindrücke des Abends.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gudensberg: Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus

In Gudensberg ist es heute zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gekommen.
Gudensberg: Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus

Band „Sounds like a Trio“ spielen im Kloster Haydau

Am 29. April ist es soweit und der Kulturring Haydau lädt Musikinteressierte ins bekannte Kloster in Morschen ein, um der Band "Sounds like a Trio" zu lauschen.
Band „Sounds like a Trio“ spielen im Kloster Haydau

Video: Mindestens neun Tiere kamen um... Minishetlandpony-Züchterin aus dem Schwalm-Eder-Kreis bekommt Bewährungsstrafe

Video: Mindestens neun Tiere kamen um... Minishetlandpony-Züchterin aus dem Schwalm-Eder-Kreis bekommt Bewährungsstrafe

Video: Mindestens neun Tiere kamen um... Minishetlandpony-Züchterin aus dem Schwalm-Eder-Kreis bekommt Bewährungsstrafe 2

Video: Mindestens neun Tiere kamen um... Minishetlandpony-Züchterin aus dem Schwalm-Eder-Kreis bekommt Bewährungsstrafe 2

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.