Golfpark Gudensberg: Julia und Dennis Hilgenberg ziehen sich zurück – Hans-Wilhelm Kleppe übernimmt

+
Das Team des Golfparks Gudensberg: (vorne v. li.) Eigentümer Hans-Wilhelm Kleppe mit Julia Nitzbon (Eventmanagement). Dahinter (v. li.) Pro Tim Baehr, Antje Werner (Assistenz der Geschäftsleitung), Pro Nigel Warren und Unternehmensberater Frank Müller.

Julia und Dennis Hilgenberg ziehen sich, nach ihrer Trennung, aus dem Geschäftsbetrieb des Golfparks in Gudensberg zurück.

Gudensberg. Voll war’s in der alten Ziegelei beim Frühjahrsempfang des Golfparks Gudensberg. Kein Wunder, gab es doch viel zu erzählen, zu informieren und zu erklären.

Die Top-News packte Hans-Wilhelm Kleppe – nach der Begrüßung der Mitglieder – gleich in den ersten Satz: „Julia und Dennis haben sich aus dem Geschäftsbetrieb des Golfparks zurückgezogen.“ Hauptgrund dafür sei, dass die beiden sich getrennt hätten. Das habe sich für diejenigen, die im vergangenen Jahr regelmäßig auf der Anlage gewesen seien, vermutlich schon abgezeichnet – nun sei es offiziell. „Unabhängig davon haben wir den beiden natürlich sehr viel zu verdanken“, so Kleppe, „hätten die zwei in den vergangenen Jahren nicht so viel geleistet, dann stünden wir heute nicht dort, wo wir sind.“ Jetzt gelte es, den Blick nach vorne zu richten und die Zukunft gemeinsam anzugehen und zu gestalten.

2019 ist ein Übergangsjahr

„Und vor der Zukunft muss einem nicht Bange sein“, sagte auch Unternehmensberater Frank Müller, der Kleppe von der ersten Idee zum Golfpark bis heute mit Rat und Tat zur Seite stand und steht. Müller: „Die Frage, ‘Wie geht’s jetzt weiter?’ beschäftigt vermutlich jeden hier im Raum.“ Und der Diplom Ökonom erklärt: „Das Jahr 2019 wird ein Übergangsjahr. Temporär übernimmt Hans Kleppe das unternehmerische Tagesgeschäft.“ Verständlicherweise könne er die golferische Trainingsarbeit, die Dennis Hilgenberg geleistet habe, nicht übernehmen. „Dafür gibt es aber weiterhin das kompetente Trainerteam – namentlich Nigel Warren und Tim Baehr“, so Müller.

Pächter gesucht

Mittelfristig suche man für den Golfpark einen Pächter – oder mehrere Personen, die sich zu einer Betreibergesellschaft zusammenschließen. Müller: „Die Anlage soll aber in jedem Fall im Familienbesitz bleiben.“ Der zukünftige Betreiber könne ein wirtschaftlich geordnetes Umfeld mit mehreren Einnahmefeldern erwarten. Jeder, der Interesse habe, könne sich gerne mit ihm in Verbindung setzen. Und auf die Frage, was passiere, wenn 2019 kein neuer Betreiber gefunden werde, entgegnete Müller: „Das wäre auch nicht so schlimm. Wir sind unter keinem gewaltigen Zeitdruck. Dann hängen Barbara und Hans Wilhelm-Kleppe halt noch ein Jahr dran.“

Auch sportlich stimmt alles im Golfpark, davon berichteten Captain Michael Henschel für die 1. Mannschaft (5. Hessenliga gehalten) und das AK30-Team (8. Hessenliga gehalten) sowie Tim Baehr für die Jugend.

Am 7. April ist Frühlingsfest

Und das nächste Ereignis, auf das sich die inzwischen fast 600 Mitglieder und auch Gäste freuen dürfen, steht bereits vor der Tür: Am Sonntag, 7. April, findet im Golfpark Gudensberg das traditionelle Frühlingsfest statt.

Geschäftsführer, Head Pro und Mädchen für alles

Julia und Dennis Hilgenberg haben den Golfpark Gudensberg in den letzten Jahren federführend betrieben. Julia Hilgenberg ist die Tochter von Barbara und Hans-Wilhelm Kleppe, die den Golfplatz vor 13 Jahren auf dem Gelände an der alten Ziegelei in Obervorschütz gebaut haben. Schwiegersohn Dennis Hilgenberg ist (offiziell immer noch) Geschäftsführer der Golfpark Gudensberg GmbH & Co KG. Außerdem ist Hilgenberg Golf Professional und war Head Pro im Trainer-Team des Golfparks. Aktuell ist Dennis Hilgenberg in seinen alten Beruf, den des Bundespolizisten, zurückgekehrt. „Und Julia war so etwas wie das ‘Mädchen für alles’ im Golfpark“, wie Mama Barbara die Rolle ihrer Tochter in dem Familienbetrieb beschreibt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Ein schlimmer Verkehrsunfall ereignete sich am späten Donnerstagnachmittag auf der B 253 zwischen Fritzlar und Ungedanken.
Frontal-Crash auf der B 253 bei Fritzlar: Pkw und Lkw ineinander gekracht

Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Auf Hessens nördlichsten Weinberg in Felsberg-Böddiger fand am Dienstag wieder die alljährliche Traubenlese statt.
Bildergalerie: Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet

Weinlese auf dem Böddiger Berg: 80 Helfer ernteten gut neun Tonnen Trauben

Mit einer Woche Verzug fand am Dienstag die Weinlese auf dem Böddiger Berg statt. Dabei ernteten 80 Helfer rund neun Tonnen Trauben.
Weinlese auf dem Böddiger Berg: 80 Helfer ernteten gut neun Tonnen Trauben

Kreissparkasse: Michael von Bredow neuer Vorstandsvorsitzender

52-jähriger Diplom-Sparkassenbetriebswirt wird Nachfolger von Thomas Gille.
Kreissparkasse: Michael von Bredow neuer Vorstandsvorsitzender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.