Gottesdienste im Altkreis Melsungen zum Reformationstag am 31. Oktober

+
Ab 18 Uhr am 31. Oktober starten im Altkreis Melsungen diverse Gottesdienste zum Reformationstag. Auch um 18.30 und 19 Uhr gibt es Angebote in den Kirchen.

Ab 18 Uhr am 31. Oktober starten im Altkreis Melsungen diverse Gottesdienste zum Reformationstag. Auch um 18.30 und 19 Uhr gibt es Angebote in den Kirchen.

Region. Am Reformationstag erinnern Protestanten in aller Welt an den Beginn der Reformation durch Martin Luther vor 501 Jahren. Ob Luther seine gegen den Ablasshandel gerichteten 95 Thesen am 31. Oktober 1517 tatsächlich an die Tür der Wittenberger Schlosskirche schlug, ist zwar historisch nicht gesichert, doch die öffentliche Wirkung seiner Thesen ist bis heute unumstritten. Heute wird der Gedenktag auch als Gelegenheit zur evangelischen Selbstbesinnung und Selbstprüfung verstanden.

Der damalige Augustinermönch wollte die bestehende Kirche erneuern und sie zum geistigen Ursprung der neu­-tes­tamentlichen Botschaft zurückführen. Ein zentrales reformatorisches Anliegen Luthers war die Rückbesinnung auf das unverfälschte Wort der Bibel in der Landessprache.

Weil sich die mittelalterliche Papstkirche einer Reform verweigerte, kam es zu der von Luther zunächst nicht beabsichtigten Bildung der evangelischen Kirche. In den einzelnen Landeskirchen wurde der Feiertag je nach dem Termin der Einführung der Reformation zu verschiedenen Zeiten gefeiert. Johann Georg II. von Sachsen bestimmte 1667 den Tag des „Thesenanschlags“ zum Reformationstag, der sich allgemein durchsetzte. Der Reformationstag war nur in den neuen Bundesländern, nicht aber in Berlin und im alten Bundesgebiet gesetzlicher Feiertag. In Thüringen wurde dieser Tag nur in überwiegend evangelischen Gemeinden als gesetzlicher Feiertag begangen.

Im Jahr 2017, dem 500. Jahr des Beginns der Reformation, war der 31. Oktober einmalig ein gesamtdeutscher gesetzlicher Feiertag.

Mittlerweile ist der Reformationstag in Schleswig-Holstein, Hamburg, Niedersachsen und Bremen ein regelmäßiger gesetzlicher Feiertag.

Am 31. Oktober finden um 18 Uhr auch in Dagobertshausen, Malsfeld, Metzebach und Schwarzenberg Gottesdienste statt. Um 18.30 Uhr startet einer in Kehrenbach und alle folgenden beginnen um 19 Uhr: Gensungen, Körle, Melsungen, Mörshausen, Neumorschen, Röhrenfurth, Schwarzenberg, Spangenberg, Vockerode-Dinkelberg.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wildpark Knüll lädt zum Besuch ein - mit Teststation vor den Toren
Heimat Nachrichten

Wildpark Knüll lädt zum Besuch ein - mit Teststation vor den Toren

Noch gelten im Schwalm-Eder-Kreis die Regeln der Bundesnotbremse. Für alle Besucher des Wildparks Knüll heißt das vor dem Besuch online registrieren und vorab an einer …
Wildpark Knüll lädt zum Besuch ein - mit Teststation vor den Toren
Rote, blaue, gelbe und grüne Grashüpfer: Neue KiTa in Guxhagen wird im August eröffnet
Heimat Nachrichten

Rote, blaue, gelbe und grüne Grashüpfer: Neue KiTa in Guxhagen wird im August eröffnet

Noch laufen die Bauarbeiten an der neuen KiTa des Gertrudenstifts aus Baunatal auf Hochtouren, doch in nur wenigen Tagen erkunden die "Kleinen Grashüpfer" die Räume der …
Rote, blaue, gelbe und grüne Grashüpfer: Neue KiTa in Guxhagen wird im August eröffnet
Fritzlar: Hospital zum Heiligen Geist strukturiert Chirurgie um und erweitert das Angebot deutlich
Heimat Nachrichten

Fritzlar: Hospital zum Heiligen Geist strukturiert Chirurgie um und erweitert das Angebot deutlich

Dr. Hubert Bölkow ist seit 1. Juli neuer Leitender Arzt der „Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie“.
Fritzlar: Hospital zum Heiligen Geist strukturiert Chirurgie um und erweitert das Angebot deutlich
Hospital: Am 1. Oktober wird Gefäßchirurgisches Zentrum eröffnet
Heimat Nachrichten

Hospital: Am 1. Oktober wird Gefäßchirurgisches Zentrum eröffnet

Fritzlarer Krankenhaus investiert in die Zukunft – neue Technik (Angio-Suite) und neues Team für die Gefäßchirurgie
Hospital: Am 1. Oktober wird Gefäßchirurgisches Zentrum eröffnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.