Ein weiterer Toter durch Grippe-Virus im Schwalm-Eder-Kreis

Die Zahl der gemeldeten Fälle sinkt zwar, dennoch starb gestern ein 80-jähriger Mann an den Folgen der Grippe-Infektion.

Fritzlar. Wie soeben bekannt wurde, verstarb am Donnerstag, 1. März, ein 80-jähriger Mann im Hospital zum Heiligen Geist in Zusammenhang mit einer Influenza Infektion. Es waren Vorerkrankungen bekannt. Die Gesamtzahl der gemeldeten Fälle steigt damit auf 113.

Tipps gegen eine Infektion

Schützen könne man sich vor der Grippe vor allem durch Handhygiene. „Aktuell raten wir den Menschen im Kreis dringend dazu, aufs Händeschütteln zu verzichten“, sagt Klinge. Hier weitere Tipps:

– Menschenansammlungen meiden

– an der Arbeit regelmäßig lüften (mit Luftaustausch für einen „Abzug“ der Viren sorgen)

– keine Menschen anhusten

– in den Ellenbogen husten

– möglichst nicht mit der Hand ins Gesicht fassen

– möglichst oft Hände waschen – in Einrichtungen: Sorgfältig putzen und – wenn es geht – desinfizieren

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mondlichtbasar: Sommermode zum kleinen Preis

Am Samstag, 2. März, findet der sechste Moonlight-Basar in Knüllwald-Rengshausen statt.
Mondlichtbasar: Sommermode zum kleinen Preis

Mit Pistole bedroht: Überfall auf Ladenbesitzerin in Melsungen

Zwei Männer überfielen am Dienstagabend eine 46-jährige Ladenbesitzerin in ihrem Münz- und Schmuckgeschäft in Melsungen. Die Besitzerin konnte Alarm auslösen und die …
Mit Pistole bedroht: Überfall auf Ladenbesitzerin in Melsungen

Azubi-Speed-Dating: Melsunger Radko-Stöckl-Schule lädt zur dritten Bildungsmesse ein

Am Samstag, 23. Februar, findet in der Kulturfabrik Melsungen die dritte Melsunger Bildungsmesse statt. Das diesjährige Highlight heißt Azubi-Speed-Dating.
Azubi-Speed-Dating: Melsunger Radko-Stöckl-Schule lädt zur dritten Bildungsmesse ein

Norbert Bühn pflegt 180 Nistkästen rund um Obermelsungen – Forstamt setzt auf natürliche Rückzugsräume

Norbert Bühn ist ein großer Vogelfreund. Aus diesem Grund pflegt er seit über 20 Jahren 180 Nistkästen rund um Obermelsungen. Aus gesundheitlichen Gründen wird er die …
Norbert Bühn pflegt 180 Nistkästen rund um Obermelsungen – Forstamt setzt auf natürliche Rückzugsräume

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.