Ein weiterer Toter durch Grippe-Virus im Schwalm-Eder-Kreis

Die Zahl der gemeldeten Fälle sinkt zwar, dennoch starb gestern ein 80-jähriger Mann an den Folgen der Grippe-Infektion.

Fritzlar. Wie soeben bekannt wurde, verstarb am Donnerstag, 1. März, ein 80-jähriger Mann im Hospital zum Heiligen Geist in Zusammenhang mit einer Influenza Infektion. Es waren Vorerkrankungen bekannt. Die Gesamtzahl der gemeldeten Fälle steigt damit auf 113.

Tipps gegen eine Infektion

Schützen könne man sich vor der Grippe vor allem durch Handhygiene. „Aktuell raten wir den Menschen im Kreis dringend dazu, aufs Händeschütteln zu verzichten“, sagt Klinge. Hier weitere Tipps:

– Menschenansammlungen meiden

– an der Arbeit regelmäßig lüften (mit Luftaustausch für einen „Abzug“ der Viren sorgen)

– keine Menschen anhusten

– in den Ellenbogen husten

– möglichst nicht mit der Hand ins Gesicht fassen

– möglichst oft Hände waschen – in Einrichtungen: Sorgfältig putzen und – wenn es geht – desinfizieren

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vielfalt der Arbeitstiere: Erstes Unimog-Treffen in Dillich war voller Erfolg

Da war wirklich keiner wie der andere.
Vielfalt der Arbeitstiere: Erstes Unimog-Treffen in Dillich war voller Erfolg

Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Thomas Gille tritt als Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schwalm-Eder Ende des Monats September von seinem Amt zurück.
Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Melsungen: Borkenkäfer frisst loch in Haushalt

Der Befall des Melsunger Stadtwalds verursacht hohe Kosten. Der Magistrat muss nun entscheiden, wie es weitergehen soll.
Melsungen: Borkenkäfer frisst loch in Haushalt

Stars und Sternchen in der Bartenwetzerstadt

Die Melsunger Theatersaison wirft ihre Schatten voraus und präsentiert die kommenden Stücke mit allerlei Schauspielprominenz.
Stars und Sternchen in der Bartenwetzerstadt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.