Ein weiterer Toter durch Grippe-Virus im Schwalm-Eder-Kreis

Die Zahl der gemeldeten Fälle sinkt zwar, dennoch starb gestern ein 80-jähriger Mann an den Folgen der Grippe-Infektion.

Fritzlar. Wie soeben bekannt wurde, verstarb am Donnerstag, 1. März, ein 80-jähriger Mann im Hospital zum Heiligen Geist in Zusammenhang mit einer Influenza Infektion. Es waren Vorerkrankungen bekannt. Die Gesamtzahl der gemeldeten Fälle steigt damit auf 113.

Tipps gegen eine Infektion

Schützen könne man sich vor der Grippe vor allem durch Handhygiene. „Aktuell raten wir den Menschen im Kreis dringend dazu, aufs Händeschütteln zu verzichten“, sagt Klinge. Hier weitere Tipps:

– Menschenansammlungen meiden

– an der Arbeit regelmäßig lüften (mit Luftaustausch für einen „Abzug“ der Viren sorgen)

– keine Menschen anhusten

– in den Ellenbogen husten

– möglichst nicht mit der Hand ins Gesicht fassen

– möglichst oft Hände waschen – in Einrichtungen: Sorgfältig putzen und – wenn es geht – desinfizieren

Rubriklistenbild: © Archiv

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mister History Guido Knopp erzählt seine Geschichte in der Melsunger Stadthalle

Zentrale gesellschaftliche und politische Entwicklungen kombiniert Guido Knopp mit persönlichen Erlebnissen und berichtet darüber in einer Lesung.
Mister History Guido Knopp erzählt seine Geschichte in der Melsunger Stadthalle

Touristen im Melsunger Land profitieren von der MeineCardPlus und freiem Eintritt

Für die Dauer ihres Aufenthalts erhalten Touristen im Melsunger Land neuerdings eine MeineCardPlus ausgehändigt, die viele Vorteile bietet und sich in der Grimmheimat …
Touristen im Melsunger Land profitieren von der MeineCardPlus und freiem Eintritt

Gudensberg: Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus

In Gudensberg ist es heute zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gekommen.
Gudensberg: Dachstuhlbrand in Mehrfamilienhaus

Band „Sounds like a Trio“ spielen im Kloster Haydau

Am 29. April ist es soweit und der Kulturring Haydau lädt Musikinteressierte ins bekannte Kloster in Morschen ein, um der Band "Sounds like a Trio" zu lauschen.
Band „Sounds like a Trio“ spielen im Kloster Haydau

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.