Großbrand an der Forstmühle in Niedervorschütz

+

Bei einem Brand in der Nacht zu Mittwoch ist von Brandstiftung auszugehen.

Niedervorschütz. Zu einem Großbrand kam es in der Nacht zum Mittwoch an der Forstmühle in Niedervorschütz. Auf dem Hof vor dem großen Gebäude, in dem Wohnungen, und eine ehemalige Gaststätte untergebracht sind, brannten zwei PKWs lichterloh.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute hatte das Feuer auch schon von dem brennenden Golf auf das Gebäude übergegriffen, und die Flammen schlugen bereits aus dem Dach. Da die beiden brennenden Fahrzeuge etwa 15 Meter voneinander entfernt standen, geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte noch nicht beziffert werden. Im Einsatz waren 51 Feuerwehrleute, das DRK Felsberg mit fünf Helfern, sowie der Rettungsdienst aus Gudensberg und der Notarzt aus Fritzlar.

Verletzt wurde bei dem Brand die Besitzerin, die mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus kam.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Kreative Idee in der Corona-Krise: Desinfektionsmittel statt Autopflege

Besondere Situationen erfordern besondere Idee. Das hat sich auch Familie Zülch von InovaTec gedacht. Die ansonsten auf Autopflege spezialisierte Firma stellte kürzlich …
Kreative Idee in der Corona-Krise: Desinfektionsmittel statt Autopflege

Landrat Becker sehr besorgt: Immer mehr Infizierte im Kreis

Mit aktuell 303 Infizierten belegt der Kreis hessenweit den zweiten Platz - hinter den mehr als 600 Infizierten von Frankfurt. Besonders stark grassiert das Coronavirus …
Landrat Becker sehr besorgt: Immer mehr Infizierte im Kreis

Felsberg: Falscher Polizist fragt nach Wertsachen

Am Mittwochnachmittag, 8. April, rief ein falscher Polizist bei vier Personen aus Felsberg-Gensungen an. Am Telefon fragte er die Bewohner nach Wertsachen im Haus.
Felsberg: Falscher Polizist fragt nach Wertsachen

Einbrecher lassen Bäckerkleidung mitgehen

Einbrecher lassen Bäckerkleidung mitgehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.