Große Geburtstagsfeier im Guxhagener Fitness-Club BLU

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9

Im vergangenen Jahr eröffnete das Fitnessstudio BLU am Fuldaberg in Guxhagen. Auf drei Etagen bietet das Team rund um Club-Manager Daniel Schmahl ein Angebot aus Fitness, Wellness und Spa. Nach einem Jahr feierte das BLU am Sonntag, 2. Dezember, eine große Geburtstagsfeier mit allerlei Programm.

Vor etwas mehr als einem Jahr eröffnete das Fitnessstudio BLU am Guxhagener Fuldaberg. Aus diesem Grund lud das Team rund um Club-Manager Daniel Schmahl und Geschäftsführerin Sandra Lengemann am Sonntag, 2. Dezember, von 11 bis 17 Uhr zu einer besonderen Geburtstagsfeier ein, bei der – statt des Geburtstagskindes – die Gäste beschenkt wurden.

So gab es an verschiedenen Fitnessstationen die Möglichkeit, die eigenen Stärken zu messen und damit gegen andere Besucher anzutreten. Der Sieger einer Station hatte die Chance eine dreimonatige Mitgliedschaft zu gewinnen, während der Gesamtsieger aller Stationen, die Möglichkeit auf eine kostenlose Jahres-Mitgliedschaft hatte, die – neben den klassischen Fitness- und Ausdauermodulen – auch das gesamte Wellnessprogramm, was verschiedene Sauna- und Massage-Möglichkeiten beinhaltet.

Zusätzlich hatten alle Besucher, die sich für eine Mitgliedschaft interessieren, die Möglichkeit, sich in Kleingruppen durch das Studio führen zu lassen, um einen Blick auf die Räumlichkeiten werfen zu können.

Doch auch für die kleinen Besucher war gesorgt: So sorgte der Drache Henner, als Maskottchen der MT Melsungen, für ausgelassene Stimmung unter den jüngeren Gästen, aber auch die älteren konnten sich manches Schmunzeln nicht verkneifen.

Gegen 15 Uhr gab es schließlich von sportlicher Seite hohen Besuch: Der Neuzugang der MT Melsungen, der Däne Simon Birkefeldt, stattete dem BLU ebenfalls einen Besuch ab und sorgte für freudige Gesichter – bei Jung und Alt.

„Wir wollen unseren Mitgliedern immer etwas Neues bieten, wie die Mitternachtssauna oder verschiedene Eventvorträge“, erklärt Schmahl und freut sich über das positive Feedback, das es von den Mitgliedern im zurückliegenden Jahr gab. „Das Ambiente und die Serviceleistungen müssen passen. Für die Gäste die reinkommen, ist der Service am Eingang das Aushängeschild, und das ist eine unserer Stärken“, so Schmahl weiter und begrüßt im nächsten Atemzug weitere Gäste, die trotz 9 Grad und Nieselregen den Weg nach Guxhagen und ins BLU gefunden haben.

Nach dem Tagesgeschäft und den Führungen durch das Gebäude, rundete eine Party die Geburtstagsfeier in entspannter und lockerer Atmosphäre ab.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwischenfall auf A 49 bei Borken: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Steinewerfer

Ein mutmaßlicher Steinewerfer hat am Mittwochabend die Windschutzscheibe einer 23-jährigen Autofahrerin beschädigt, die auf der A 49 bei Borken unterwegs war.
Zwischenfall auf A 49 bei Borken: Polizei fahndet nach mutmaßlichem Steinewerfer

Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Im Felsberger Stadtteil Neuenbrunslar wurde heute Morgen eine 33-jährige Frau von ihrem eigenen Auto erfasst und blieb darunter liegen. Sie wurde dabei schwer verletzt.
Beim Zigaretten holen unter wegrollendes Auto geraten: 33-Jährige in Neuenbrunslar schwer verletzt

Brandstiftung: 15-Jähriger bei Feuer in Fritzlarer Wohnhaus verletzt

Bei einem Kellerbrand in einem Fritzlarer Wohnhaus wurde in der vergangenen Nacht ein 15-Jähriger verletzt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus.
Brandstiftung: 15-Jähriger bei Feuer in Fritzlarer Wohnhaus verletzt

Noch nie kamen so viele zur Demokratiekonferenz

In der abgelaufenen Förderperiode des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ sind etwa 120 Projekte im Schwalm-Eder-Kreis gefördert worden.
Noch nie kamen so viele zur Demokratiekonferenz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.