A 49-Brücke: Zwei Männer werfen Stein auf Audi A3 eines 23-jährigen Gudensbergers 

+
Mit dem Schock davongekommen: Der Stein verursachte ein faustgroßes Loch in der Windschutzscheibe des 23-jährigen Gudensbergers.

Am Samstagnachmittag warfen zwei Männer einen Stein von der A 49-Brücke am "Scharfenstein" auf einen schwarzen Audi A3 eines 23-jährigen Gudensbergers.

Gudensberg. Das hätte schlimm enden können! Vermutlich zwei unbekannte Täter warfen am Samstagnachmittag von der A 49-Brücke am Scharfenstein einen Stein auf einen einen schwarzen Audi A3. Der Stein zerstörte die Windschutzscheibe.

Der Fahrer, ein 23-jähriger Gudensberger, war mit seinem Audi von Kassel kommend, in Richtung Gudensberg unterwegs. Als er sich in Höhe des Parkplatzes "Scharfenstein" befand, warfen die Unbekannten einen Stein von der dortigen Fußgängerbrücke auf sein Auto.

Der Stein schlug in die Windschutzscheibe des Audi ein und verursachte ein faustgroßes Loch. Der 23-Jährige wurde hierbei nicht verletzt und konnte, trotz des Schocks, seine Fahrspur halten.

Vor dem Steinwurf hatte er zwei Personen mittleren Alters auf der Fußgängerbrücke gesehen. Der Sachschaden beträgt 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeiautobahnstation in Baunatal unter Tel. 0561-9101911.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Region fürs Auge: Neuer Bildband "Gedichte und Fotos aus der Heimat"

"Gedichte und Fotos aus der Heimat" heißt das neue Werk von Helmut Meiss und Jörg Döringer, das sich in Gedichten und Bildern dem Schwalm-Eder-Kreis widmet.
Die Region fürs Auge: Neuer Bildband "Gedichte und Fotos aus der Heimat"

Sie hatten Coli-Bakterien: Bei Plukon mussten 33.000 Mast-Hähnchen entsorgt werden 

Homberger Veterinäramt entschied: „Fleisch nicht für den Verzehr von Menschen geeignet“
Sie hatten Coli-Bakterien: Bei Plukon mussten 33.000 Mast-Hähnchen entsorgt werden 

Wenn ein Halbgott lügt...

Melsunger Theatersaison startet mit witzigem Irrspiel. Kalle Pohl und seine Schauspielkollegen begeistern das Publikum.
Wenn ein Halbgott lügt...

Felsberg-Melgershausen: Unbekannte brechen in Scheune ein und klauen sechs Flaschen „Jack Daniels“

Täter wurden beim Abtransport der Beute von der Nachbarin gestört.
Felsberg-Melgershausen: Unbekannte brechen in Scheune ein und klauen sechs Flaschen „Jack Daniels“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.