Feuer in Gudensberger Wohnhaus: Kinder als Brandstifter in Verdacht

+
Das Feuer beschädigte die Wohnung und das darüber befindliche Dachgeschoss.

Am Dienstagnachmittag brannte ein Mehrfamilienhaus in der Gudensberger Untergasse. Die Polizei verdächtigt zwei Kinder als Brandstifter.

Gudensberg. Haben hier zwei Kinder gezündelt? Fest steht: Es war Brandstiftung! Am Dienstagnachmittag brannte in der Gudensberger Untergasse ein Fachwerkhaus (wir berichteten). Eine Wohnung des Mehrfamilienhauses wurde dabei schwer beschädigt. Bei dem Haus handelt es sich um ein mehrstöckiges Doppelhaus.

Nach Angaben der Polizei brannte es in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. Das Feuer beschädigte die Wohnung und das darüber befindliche Dachgeschoss. Die eingesetzten Feuerwehren konnten eine Ausbreitung des Brandes im Haus und auf angrenzende Häuser verhindern.

Fotos vom Brand in dem Mehrfamilienhaus in der Gudensberger Untergasse

Der Sachschaden beträgt 20.000 Euro. Von den vor Ort ermittelnden Kriminalbeamten wurde eine Brandstiftung in der Wohnung als Brandursache festgestellt. Der Tatverdacht richtet sich gegen zwei Kinder aus dem Schwalm-Eder-Kreis. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Homberg, Tel. 05681-7740.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lesermeinung: „Brauchen wir Wölfe in der freien Wildbahn?“

Ein Leserbrief von Rainer Wackerbarth aus Fritzlar-Lohne zum Artikel „Der Wolf rückt den Schafen auf den Pelz“ im EXTRA TIP vom 20. Mai.
Lesermeinung: „Brauchen wir Wölfe in der freien Wildbahn?“

Wabern feiert

Viel Prominenz kam zum Festakt anlässlich des 1200-jährigen Jubiläums von Wabern.
Wabern feiert

Alles Amateure

Bei Einbruchversuchen blieb es in Gensungen und in Felsberg - in Gensungen scheiterten die Einbrecher beim Versuch in ein Vereinsheim einzubrechen, in Wabern konnten sie …
Alles Amateure

Fotogalerie: Entstehung des Felsberger Rhododendron-Gartens

Der Rhododendron-Garten in Felsberg erstahlt in diesen Tagen in voller Blüte. Unsere Fotogalerie zeigt die Entstehung diesen Kleinods.
Fotogalerie: Entstehung des Felsberger Rhododendron-Gartens

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.