Sekundenschlaf sorgt für drei Verletzte und zwei beschädigte Autos

Auf der A 49: Zwischen Gudensberg und Fritzlar ist ein 42-jähriger Audi-Fahrer nahezu ungebremst auf den BMW einer 51-Jährigen aus Frielendorf aufgefahren – vermutlich weil er am Steuer kurz eingeschlafen war.

Gudensberg/Fritzlar. Sekundenschlaf, so die ersten Ermittlungen der Beamten der Polizeiautobahnstation Baunatal, dürfte die Ursache für einen Unfall auf der A 49 am gestrigen späten Donnerstagabend mit drei Verletzten und zwei beschädigten Fahrzeugen sein.

Wie die Autobahnpolizisten berichten, ereignete sich der Unfall gegen 23.15 Uhr. Zu dieser Zeit befuhr ein 42-Jähriger aus Fritzlar mit seinem Audi die A 49 von Kassel in Richtung Marburg. Zwischen den Anschlussstellen Gudensberg und Fritzlar fuhr der Audi-Fahrer nahezu ungebremst auf den BMW einer 51-Jährigen aus Frielendorf auf. Sie war, wie auch der Fritzlarer, auf dem rechten der beiden in Richtung Süden führenden Fahrstreifen unterwegs.

Infolge des Aufpralls verletzten sich beide Fahrer sowie ein 23-Jähriger aus Frielendorf, der als Beifahrer im BMW der 51-Jährigen mitfuhr. Der Rettungsdienst brachte alle drei Verletzten vorsorglich in umliegende Krankenhäuser.

Die beiden Autos, deren Schäden die Beamten mit jeweils 5.000 Euro bezifferten, waren nicht mehr fahrbereit und mussten von der Autobahn abgeschleppt werden.

Mitarbeiter der Straßen- und Autobahnmeisterei Gudensberg waren zwecks Absicherung der Unfallstelle und Aufräumarbeiten eingesetzt. Mit den Unfallermittlungen sind Beamte der Polizeiautobahnstation Baunatal betraut.

Rubriklistenbild: © Thaut Images - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Startersets und Spielwaren-Spenden an Kinder der Borkener Kitas und Krippen

Die Kinderbetreuungseinrichtungen der Stadt Borken erleichtern nun Kindern aus ärmeren Verhältnissen den KiTa-Einstieg.
Startersets und Spielwaren-Spenden an Kinder der Borkener Kitas und Krippen

Neuer Schlammsauger für die Gemeinde Bad Zwesten

Im Zuge eines Gewinnspiels der Sparkassenversicherung gewann die Gemeinde Bad Zwesten einen Schlammsauger.
Neuer Schlammsauger für die Gemeinde Bad Zwesten

Babyboom zur Jahrfeier: Jubiläumsnachwuchs in Bad Zwesten

2017 gab es bereits 27 Geburten in der Gemeinde Bad Zwesten. Zwei Babys kamen während der 1.200-Jahrfeier auf die Welt.
Babyboom zur Jahrfeier: Jubiläumsnachwuchs in Bad Zwesten

An der Tür gescheitert: Versuchter Einbruch in Guxhagener Rettungswache

Am Dienstagnachmittag versuchten unbekannte Täter in die Rettungswache im Guxhagener Sandweg einzubrechen. Die Einbrecher versuchten die Tür aufzuhebeln, schafften es …
An der Tür gescheitert: Versuchter Einbruch in Guxhagener Rettungswache

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.