Gudensberger feierten Richtfest an neuer Feuerwache

1 von 11
2 von 11
3 von 11
4 von 11
5 von 11
6 von 11
7 von 11
8 von 11

Im Dezember 2016 ging’s los mit den Tiefbauarbeiten, im Mai begannen die Rohbauarbeiten und fertig sein soll das Gebäude im Sommer kommenden Jahres.

Gudensberg. „Fertig ist der Bau noch nicht, dazu bedarfs noch mancher Schicht. Doch das Gröbste ist vollbracht, drum wird nun heute Halt gemacht“, waren einige der Worte, die Polier Heiko Knollmann beim Richtfest der neuen Gudensberger Feuerwache den zahlreich erschienenen Gästen zurief.

„Halbzeit“ ist beim Bau des fünf Millionen Euro-Projektes. Im Dezember 2016 ging’s los mit den Tiefbauarbeiten, im Mai begannen die Rohbauarbeiten und im August oder September 2018 will die Gudensberger Feuerwehr in ihr neues Gebäude einziehen.

Neu bauen musste die Stadt Gudensberg, weil das alte Feuerwehrhaus zu klein war und die Anforderungen an eine zeitgemäße Feuerwehrwache nicht mehr erfüllte.

Die neue Wache hat jetzt im Erdgeschoss circa 1.360 m² Fläche, davon ungefähr 750 m² für Fahrzeuge und Lagerung. Es gibt sechs Stellplätze für Drehleiter (DL), Hilfeleistungsfahrzeug (HLF), Löschfahrzeug (LF), Einsatzleitwagen (ELW), Mannschaftstransportwagen (MTW), Gerätewagen Öl sowie ein Verkehrssicherungsanhänger für Einsätze auf der Autobahn. Dazu eine Waschhalle und Lagerhalle (als zusätzliche Stellmöglichkeiten) sowie eine Atemschutzwerkstatt und Schlauchpflege. Außerdem werden dort Umkleiden für über 100 Einsatzkräfte entstehen.

Ins Obergeschoss (circa 600 m²) kommen Büros und Unterrichtsräume sowie Räume für Jugend- und Kinderfeuerwehr (Feuerlöwen).

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Geschenketipp: Die documenta in Bildern

Karsten Knödl, Redaktionsleiter beim MB-Media Verlag in Homberg, empfiehlt als Weihnachtsgeschenk den neuen documenta Bildband vom Kasseler Oktogon Verlag.
Geschenketipp: Die documenta in Bildern

Ein Jahr vor dem 60-jährigen Bestehen: Wikus feiert Richtfest der neuen Unternehmenszentrale in Spangenberg

Für insgesamt 20 Millionen Euro baut die Firma Wikus eine neue Unternehmenszentrale in Spangenberg. Vor kurzem fand das Richtfest des Neubaus mit 100 Gästen auf dem …
Ein Jahr vor dem 60-jährigen Bestehen: Wikus feiert Richtfest der neuen Unternehmenszentrale in Spangenberg

Bei Tagung in Wabern: Veränderungen des Landlebens standen im Fokus

Das Evangelische Forum, die Fachstelle Zweite Lebenshälfte, die Leader-Region Schwalm-Aue und die Gemeinde Wabern tagten in Wabern.
Bei Tagung in Wabern: Veränderungen des Landlebens standen im Fokus

Geschenketipp: Märchenhafte Bonbons aus der Region

„Aus der Region, für die Region” – nach diesem Motto haben MB Media-Mitarbeiter aus den Redaktionen in Homberg und Schwalmstadt Geschenketipps für Sie zusammengestellt. …
Geschenketipp: Märchenhafte Bonbons aus der Region

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.