Am kommenden Wochenende: Gudensberger feiern Viehmarkt

+
Am Sonntagvormittag findet die Bezirkstierschau mit Vieh-auftrieb statt.

Am Wochenende auf dem Festplatz: Tradition und Innovation beim Fest im Zeichen der Landwirtschaft.

Gudensberg. Wenn zum Viehmarkt der Gudensberger Fanfarenzug am frühen Morgen durch die Stadt marschiert und lautstark bekannte Melodien erklingen lässt, ist das mehr als ein Weckruf. Es ist seit mehr als 80 Jahren das Signal: „Gudensberg feiert sein Traditionsfest – kommt alle auf den Festplatz und genießt das kurzweilige Programm im Festzelt und auf der Wiese!“ So soll es auch am 2. und 3. September sein.

Dass der Viehmarkt ein Programm bereithält, das für jeden Geschmack etwas bietet, dafür sorgt die Viehmarktkommission.

Am Samstagabend steht in diesem Jahr der Auftritt der Tanz- und Partyband „Wild Birds“ im Mittelpunkt. Nach der Eröffnung durch den Fanfarenzug um 20 Uhr geht’s im Festzelt rund. Stimmung und gute Laune sind garantiert, wenn die Kasseler Musiker ein breitgefächertes, wandelbares und mehrere hundert Titel umfassendes Programm an populärer Musik präsentieren, das von „Abba bis Zappa“ geht. Naja, vielleicht nicht bis Zappa, aber Hits von den Flippers, Nena, Phil Collins, Helene Fischer, Toto und vielen anderen gehören dazu.

Den Frühschoppen am Viehmarktsonntag ab 11 Uhr begleiten die „Original Chattengauer“ musikalisch.

Am Sonntag zeigt der Viehmarkt, wo seine Wurzeln liegen. Mit einem Frühschoppen, zu dem die Original Chattengauer aufspielen, startet der „Nordhessische Bauernherbst“ mit vielen attraktiven Programmpunkten, bei denen durchweg ländliche Traditionen im Mittelpunkt stehen. Dazu gehört natürlich die große Bezirkstierschau mit Viehauftrieb und Prämierung, der Kaninchen- und Rassegeflügelschau, einer Ausstellung des Bulldog-Clubs Nordhessen sowie vielen Angeboten für Kinder (Q-Mobil, Hüpfburg, Kuh-Lotto …).

Zudem sind Stadtjugendfeuerwehr und Feuerlöwen mit Spielmobil und „Kistenstapeln“ für Kinder und Jugendliche präsent. Die Landfrauen laden mit selbstgebackenem Kuchen und frischen Waffeln zum Kaffeetrinken ein.

Die Gruppe Lines4Motions präsentiert beim Bauernherbst Tänze zu klassischen Country und Western Songs, auch zeigen sie Elemente aus dem Bereich Modern Line Dance. Mit dabei ist die Vize-Weltmeisterin 2016, Natalie Deibl. Glänzend dazu passt das Westernreiten: Einen faszinierenden Eindruck vermittelt die Reiterformation, die mit ihren Pferden den Square Dance präsentiert.

---

Gudensbergs Bürgermeister Frank Börner.

Grußwort von Gudensbergs Bürgermeister Frank Börner:

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, verehrte Gäste,

der Viehmarkt bleibt ein Fest für Jung und Alt! Auch in diesem Jahr lädt der Veranstalter, die Stadt Gudensberg mit der Viehmarkt-Kommission an der Spitze herzlich zur 82. Auflage des Traditionsfestes ein und wünscht allen Gästen gute Unterhaltung und viel Spaß!

In Zeiten, in denen das kulturelle Angebot breit und die Interessen verschieden sind, muss sich auch ein Fest wie der Viehmarkt immer wieder neu erfinden. Ich freue mich darüber, dass es gelungen ist, in diesem Jahr einige neue Akzente zu setzen, die zu einem zeitgemäßen Volksfest beitragen, aber auch an Traditionen anknüpfen.

Nach dem Motto „klein und fein“ wurde das ursprünglich viertägige Fest auf zwei Tage reduziert. Passend zum Thema Landwirtschaft haben wir insbesondere am Sonntag ein sehr attraktives Programm zusammengestellt. Gute Laune ist zeitlos! Daher starten wir am Samstag mit den „Wild Birds“, die in bewährter Weise Partystimmung verbreiten.

Der Sonntag steht unter dem Motto „Nordhessischer Bauernherbst“. Geboten wird ein tolles Familienprogramm. Die Tierschauen ziehen nicht nur Kinder, sondern sicher auch viele Erwachsene an. Eine ganze Palette von Mitmachaktionen richtet sich vor allem an unsere jungen Besucher.

Ein Besuch, am besten mit der ganzen Familie, lohnt bestimmt. Gute Unterhaltung, ein abwechslungsreiches Programm und nette Begegnung – das ist der Gudensberger Viehmarkt auch in diesem Jahr! Wir sehen uns!

Ihr

Frank Börner Bürgermeister

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Haus in Felsberg brennt aus - Feuerwehr rettet drei Hasen und zwei Katzen

Rund 25000 Euro Schaden und ein unbewohnbares Haus ist die Bilanz eines Wohnungsbrandes am späten Freitagnachmittag in Felsberg Gensungen.
Haus in Felsberg brennt aus - Feuerwehr rettet drei Hasen und zwei Katzen

Klimaschutzkonzept für Felsberg: Infoabend am 25. Februar in Rhünda

Die Bürger sind am Montag, 25. Februar, gefragt. Mit ihnen sowie Institutionen, städtische Gremien und Ortsbeiräte soll ein Klimaschutzkonzept entstehen.
Klimaschutzkonzept für Felsberg: Infoabend am 25. Februar in Rhünda

Zennerner spenden 700 Euro für Waberns neue Kindertagesstätte

Über 700 Euro darf sich nun die neue Kindertagesstätte in Wabern freuen. "Erwirtschaftet" wurde das Geld bei der 825 Jahrfeier von Wabern-Zennern.
Zennerner spenden 700 Euro für Waberns neue Kindertagesstätte

Einer vorne weg: Interessengemeinschaft stärkt das „Wir“-Gefühl in Oberurff-Schiffelborn

In Oberurff-Schiffelborn gründeten 25 Männer und Frauen die Interessengemeinschaft Oberurff-Schiffelborn und kümmerten sich so seit Juli vergangenen Jahres um ihr Dorf …
Einer vorne weg: Interessengemeinschaft stärkt das „Wir“-Gefühl in Oberurff-Schiffelborn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.