Gudensberg: Kotflügel zerkratzt – Sebbeterode: Xenon-Scheinwerfer geklaut

Hier noch zwei weitere Polizeimeldungen von der Polizeidirektion Schwalm-Eder

Schwalm-Eder. Das meldete die Polizei aus dem Schwalm-Eder-Kreis heute außerdem:

 

Unbekannte zerkratzen Kotflügel

Gudensberg.

In der letzten Nacht haben unbekannte Täter den Kotflügel eines Pkw in der Straße „Am Ringwall“ in Gudensberg zerkratzt. Die Tat ereignete sich zwischen 19 Uhr und 6.30 Uhr.

Die Täter zerkratzten den Lack am linken hinteren Kotflügel eines schwarzen Volvo auf einer Länge von ca. 70 Zentimeter. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro an dem Pkw.

Hinweise bitte an die Polizeistation Fritzlar unter Tel. 05622-99660.

 

Unbekannte bauen an BMW Xenon-Scheinwerfer aus

Gilserberg-Sebbeterode.In der letzten Nacht haben unbekannte Täter in der Lohbergstraße die beiden Scheinwerfer eines BMW abmontiert und geklaut. Die Tat ereignete sich zwischen 19.30 Uhr und 9.50 Uhr.

Die Täter schlugen zunächst ein Loch in die Scheibe der Fahrertür eines grauen 5er BMW. Durch das Loch griffen die Täter in den Innenraum und entriegelten die Motorhaube. Anschließend wurden die beiden Xenon-Scheinwerfer im Gesamtwert von 1.200 Euro fachgerecht ausgebaut und entwendet. An der Fahrerscheibe entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 300 Euro.

Hinweise bitte an die Polizeistation Schwalmstadt unter Tel. 06691-9430.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gudensberg ehrt 165 Sportler aus elf Vereinen

168 Titel in einer Einzeldisziplin und 269 Titel in einer Mannschaftsdisziplin holten Gudensberger Sportler – „Das ist eine starke Leistung“, stellte Bürgermeister Frank …
Gudensberg ehrt 165 Sportler aus elf Vereinen

Das Grubenunglück von Stolzenbach – eine Katastrophe, der ein Denkmal gesetzt wurde

Am 1. Juni jährt sich die Bergwergskatastrophe von Stolzenbach zum 30. Mal. 1988 kam es zu einer Kohlenstaubexplosion, die 51 Bergleute das Leben kostete. Mit dem …
Das Grubenunglück von Stolzenbach – eine Katastrophe, der ein Denkmal gesetzt wurde

Wohnsitzloser Afrikaner nach Schlägerei am Fritzlarer Marktplatz in U-Haft

Der 21-Jährige hatte, gemeinsam mit einem 19-Jährigen, auf einen 34-Jährigen sogar mit einer Eisenstange eingeschlagen.
Wohnsitzloser Afrikaner nach Schlägerei am Fritzlarer Marktplatz in U-Haft

Sparschwein aus VW-Caddy bei Spangenberg gemopst

Rücksichtslose Diebe brachen einen VW-Caddy Firmenwagen auf einem Spangenberger Parkplatz auf und stahlen dabei ein Sparschwein.
Sparschwein aus VW-Caddy bei Spangenberg gemopst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.