Guxhagen: Pferde auf A7 sorgen für Vollsperrung

Am Donnerstagmorgen sorgten fünf Pferde auf der A7 zwischen Guxhagen und Melsungen für eine Vollsperrung. Eine Autofahrerin führte die Pferde auf dem Standstreifen zu einem Parkplatz.

Guxhagen. Fünf Pferde sind am heutigen Donnerstagmorgen von ihrer umzäunten Koppel ausgebüxt und sorgten bei ihrem gefährlichen Ausflug auf der Autobahn 7 zwischen den Anschlussstellen Guxhagen und Melsungen für einen Stau und eine knapp einstündige Vollsperrung in Fahrtrichtung Süden. Eine Autofahrerin aus Nieste nahm sich schließlich der Vierbeiner an, indem sie zwei Pferde über eine Strecke von einem Kilometer auf dem Seitenstreifen bis zum Parkplatz Markwald führte. Die drei weiteren Pferde folgten glücklicherweise, sodass die Tiere kurze Zeit später von ihrem erleichterten Halter wieder in Empfang genommen werden konnten, ohne dass jemand zu Schaden kam.

Mehrere Verkehrsteilnehmer, die auf der A 7 in Richtung Süden unterwegs waren, hatten gegen 6 Uhr die Polizei wegen der ausgebüxten Pferde alarmiert, die zunächst noch neben der Leitplanke, kurz darauf dann aber mitten auf der Autobahn unterwegs waren. Wie die vor Ort eingesetzten Streifen der Baunataler Polizeiautobahnstation berichten, hatten glücklicherweise alle Fahrer die tierische Gefahr frühzeitig erkannt und rechtzeitig angehalten, ohne dass es zu einem Unfall kam.

Während der überraschte Pferdehalter über den Ausbruch der Tiere informiert wurde, wagte sich die couragierte Niesterin, die ebenfalls im Stau gestanden hatte und sich mit Pferden auskennt, an die Vierbeiner heran und bereitete dem gefährlichen Ausflug ein Ende. Anschließend bedankten sich die Polizisten bei der "Retterin" und brachten sie zurück zu ihrem Auto.

Anmerkung der Redaktion : In einer früheren Version des Artikels war ein Symbolfoto verwendet worden, dass eine Gruppe Ponys aus einem Zuchtbetrieb aus Nordhessen zeigt. Das hatte zu Irritationen geführt. Wir bedauern das und stellen fest: Die zuvor abgebildete Gruppe Ponys hat mit dem Vorfall auf der A7 zwischen Guxhagen und Melsungen nichts zu tun und erfreut sich weiter vorbildlichen Haltung.

Rubriklistenbild: © Peter Steffen/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Breitbandausbau an 42 Schulen im Schwalm-Eder-Kreis in vollem Gange
Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Gewinnversprechen: Felsbergerin um mehrere tausend Euro betrogen

53-Jährige kaufte Google Pay Cards und übermittelte die Codes an die Betrüger.
Gewinnversprechen: Felsbergerin um mehrere tausend Euro betrogen

Niedenstein zäunt seine Teiche ein

Chattengau-Kommune reagiert damit auch auf das Teich-Unglück von Neukirchen-Seigertshausen.
Niedenstein zäunt seine Teiche ein

Felsberg: Unbekannte werfen Verkehrsschild auf Autobahn A 7

Mehrere Fahrzeuge fahren darüber und werden beschädigt - Kripo ermittelt jetzt wegen versuchtem Tötungsdelikt und sucht Zeugen
Felsberg: Unbekannte werfen Verkehrsschild auf Autobahn A 7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.