Guxhagener Gleise als Spielort genutzt: 19 Züge mit Verspätung

+
Hubschrauber der Bundespolizei sucht nach den Kindern.

Trotz aller Suchaktionen, selbst mit Polizeihubschrauber, konnten die vermeintlich spielenden Kinder von der Polizei nicht angetroffen werden. Der Zugverkehr rollte ab 20 Uhr wieder normal.

Guxhagen. Wegen spielender Kinder an den Gleisen der ICE-Schnellfahrstrecke bei Guxhagen waren gestern Abend Beamte der Bundespolizeiinspektion Kassel im Einsatz. Aufgrund der Meldung eines Lokführers sind die Beamten mit Blaulicht und Martinshorn ausgerückt, um Gefahren für die Kinder abzuwehren. Auch ein Hubschrauber der Bundespolizei war im Einsatz, um die Kinder zu suchen.

Der Streckenabschnitt bei Guxhagen wurde wegen des Vorfalles rund eine Stunde gesperrt.

Zahlreiche Verspätungen

Insgesamt verspäteten sich 19 Züge um jeweils 30 Minuten. Die Kinder wurden trotz intensiver Suche nicht mehr angetroffen. Gegen 20 Uhr konnte der Zugverkehr wieder rollen.

"Kinder haben kein Gespür für Gefahren an Bahnanlagen. Die Lust auf Mutproben oder andere Spiele auf Bahnanlagen, führen Kinder unter Umständen in akute Lebensgefahr!"

Schon der generelle Aufenthalt in Gleisnähe ist für Unbefugte nicht nur verboten, sondern auch äußerst gefährlich. Beim Spielen sind Kinder meist abgelenkt. Züge können sich relativ lautlos nähern und werden daher oft erst spät bemerkt.

Kinder informieren

Eltern sollten ihre Kinder für diese Gefahren sensibilisieren. Bei Fragen zu diesem Thema können sich Interessierte unter der Tel. 0561-816160 an die Bundespolizeiinspektion Kassel wenden Alternativ gilt auch die kostenlose Hotline der Bundespolizei Tel.-Nr. 0800-6888000.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Versuchter Enkeltrick in Wabern: 87-Jähriger bemerkt den Betrug noch rechtzeitig

Der Senior hatte schon mehrere tausend Euro bereitgelegt, ließ sich jedoch nicht auf eine Übergabe des Geldes ein.
Versuchter Enkeltrick in Wabern: 87-Jähriger bemerkt den Betrug noch rechtzeitig

Wabern-Hebel: Unbekannte stehlen schwarzen Honda-Motorroller  

Der Eigentümer hatte den 125er-Roller gegen 18.30 Uhr in der Nähe eines Teiches abgestellt. Als er um 21.45 zurückkam war er weg. 
Wabern-Hebel: Unbekannte stehlen schwarzen Honda-Motorroller  

Fritzlar: Polizei kontrollierte Autofahrer am Mainzer Ring: 17 waren zu schnell

Außerdem wurde ein Verstoß gegen die Gurtpflicht und ein nicht ordnungsgemäß gesichertes mitfahrendes Kind festgestellt.
Fritzlar: Polizei kontrollierte Autofahrer am Mainzer Ring: 17 waren zu schnell

Ehrungen zur Wiederöffnung des Museums Gensungen: Vorsitzende ausgezeichnet

Jörg-Harald Rode und Rolf Fröhlich wurden bei der Wiedereröffnung des Museum von Landrat Winfried Becker mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.
Ehrungen zur Wiederöffnung des Museums Gensungen: Vorsitzende ausgezeichnet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.