Haldorfer Karneval wird märchenhaft

+
Werden am kommenden Wochenende für Stimmung sorgen: Prinzessin Sabrina I. aus dem Hause Kurtz und Prinz Michael I. aus dem Hause Rose sowie Kinderprinzessin Lina I. aus dem Hause Rose und Kinderprinz Tamino I aus dem Hause Denn.

Der Haldorfer Karnevalsverein "Die Gänser" e.V. lädt zum närrischen Wochende ein. Los geht’s am 1. März.

Edermünde-Haldorf. Es war einmal vor 57 Jahren… So oder so ähnlich könnte Sitzungspräsident Ottfried Krug wohl die Karnevalsveranstaltungen in Haldorf eröffnen.

Unter dem Motto „Der Karneval ist märchenhaft, Prinz und Prinzessin regieren die Narrenschaft“ lädt der Haldorfer Karnevalsverein „Die Gänser“ e.V. zum närrischen Wochenende ein.

Los geht’s am 1. März mit der ersten großen Prunksitzung im Haldorfer Dorfgemeinschaftshaus. Ein fröhliches Programm von schwungvollen Tanzdarbietungen über spitzfindige Sketche bis hin zu fetziger Livemusik erwartet die Gäste und lässt auf ausgelassene Stimmung hoffen. Einige Restkarten sind zu dieser Veranstaltung noch bei Familie Klitsch zu haben (Tel. 05665/8735).

Am Samstag den 2. März geht es für Prinzessin Sabrina I. aus dem Hause Kurtz und Prinz Michael I. aus dem Hause Rose sowie Kinderprinzessin Lina I. und Kinderprinz Tamino I. dann ums Ganze. Zusammen mit ihrem kompletten Narrengefolge wird um 14.11 Uhr zum Sturm auf die Verteidigungslinien der Gemeindevertretung geblasen. Bürgermeister Petrich und seine Mannen werden es auch in diesem Jahr nicht leicht haben, dem Ansturm der Narren im Haldorfer DGH standzuhalten. Mal sehen, wer am Ende den Schlüssel der Macht in den Händen hält. Zur Verstärkung des närrischen Bataillons sind alle Haldorfer Karnevalsfreunde herzlich willkommen.

Samstagabend geht es für die Haldorfer Aktiven dann in die nächste Runde zur zweiten Prunksitzung. Diese Veranstaltung ist bereits ausverkauft.

Am 3. März übernehmen die Kinder das Regentenzepter und freuen sich auf viele kleine Narren zum Kinderkarneval. Es gibt einige Darbietungen zu sehen aber auch zum Toben und Spielen bleibt genügend Zeit. Der Haldorfer KiKa beginnt um 14:11 Uhr, Einlass ist ab 13:30 Uhr.

Und wer dann noch nicht genug Karnevalsluft geschnuppert hat, geht Rosenmontag zum Umzug in das Nachbardörfchen Holzhausen und jubelt dem Haldorfer Prinzenwagen und allen anderen Teilnehmern zu.

Und die Moral von der Geschicht‘, Aschermittwoch wollen sie nicht. Die Haldorfer Narren sind fröhliche Leute, und wenn sie nicht gestorben sind, dann feiern sie noch heute.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder: 27 Corona-Neuinfizierte bedeutet Rekordanstieg

Zahl der am Corona Virus erkrankten im Schwalm-Eder-Kreis steigt weiter.
Schwalm-Eder: 27 Corona-Neuinfizierte bedeutet Rekordanstieg

Ein schönes Wochenende steht vor der Tür - Polizei appelliert: "Ausbreitung des Coronavirus muss weiterhin reduziert werden"

Leider gibt es für das anstehende Frühlingswochenende noch eine weitere unschöne Nachricht: Nach der aktuellen Verordnung der Hessischen Landesregierung ist eine …
Ein schönes Wochenende steht vor der Tür - Polizei appelliert: "Ausbreitung des Coronavirus muss weiterhin reduziert werden"

Einbruch in Firma in Gombeth - 1.000 Euro Schaden

Eine Drohne, eine Actionkamera und Bargeld erbeuteten unbekannte Täter in der vergangenen Nacht, 31. März auf 1. April, bei dem Einbruch in eine Firma in der Waberner …
Einbruch in Firma in Gombeth - 1.000 Euro Schaden

Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Wegen des Coronavirus verbringen viele Menschen die Zeit Zuhause. Eine gute Gelegenheit, um auszumisten. Da aber viele Wertstoffhöfe geschlossen haben, landet der …
Deponien geschlossen: Alte Möbel, Gartenabfälle und Benzinkanister landen im Wald

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.