Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr: Halteschraube an Pkw im Körler Akazienweg gelöst

Am vergangenen Wochenende lösten unbekannte Täter in Körle an einem Nissan Micra die Halteschraube des rechten Vorderrades. Die Polizei ermittelt wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. 

Körle. Am Vorderrad eines im Körler Akazienweg geparkten Pkw machten sich unbekannte Täter am vergangenen Wochenende zu schaffen. Die Täter entfernten am rechten Vorderrad des schwarzen Nissan Micra die Fettkappe, die Halteschraube des Radlagers sowie den Sicherungsstift.

Bei einer Fahrt mit dem Fahrzeug hätte es laut Polizei zu einem größeren Schaden am Fahrzeug oder einem Verkehrsunfall kommen können. Die Polizei in Melsungen hat ein Strafverfahren wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr eingeleitet.

Hinweise bitte unter Tel. 05661-70890.

Rubriklistenbild: © Goss Vitalij - Fotolia

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Den Nerv getroffen: Große Resonanz beim zweiten Frauengesundheitstag in Borken

Rund 500 Besucher kamen im Laufe des Samstags ins Bürgerhaus nach Borken.
Den Nerv getroffen: Große Resonanz beim zweiten Frauengesundheitstag in Borken

"Auf einem fremden unbewohnbaren Planeten" - Buchvorstellung in Felsberg mit neuem Konzept

Dr. Dieter Vaupel liest gemeinsam mit der 17-jährigen Alida Scheibli aus seinem Buch "Auf einem fremden unbewohnbaren Planeten". Dafür wurden einzelne Passagen …
"Auf einem fremden unbewohnbaren Planeten" - Buchvorstellung in Felsberg mit neuem Konzept

Wildungen, Fritzlar und Gudensberg bekamen Förderbescheide für Freiwilligen Polizeidienst

Ein Förderbescheid in Höhe von 75.000 Euro wurde nun im Bad Wildunger Rathaus von Claus Spandau an die Städte Bad Wildungen, Fritzlar und Gudensberg übergeben.
Wildungen, Fritzlar und Gudensberg bekamen Förderbescheide für Freiwilligen Polizeidienst

Dienstjubiläum in der Kreissparkasse Schwalm-Eder

Im Kloster Haydau in Morschen wurden 15 Mitarbeiter der Kreissparkasse Schwalm-Eder anlässlich ihres 25- beziehungsweise 40-jährigen Dienstjubiläums geehrt.
Dienstjubiläum in der Kreissparkasse Schwalm-Eder

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.