Spielefest der Minihandballer war großer Erfolg

+
Nicht nur die Kids standen im Mittelpunkt beim Mini-Handballfest: Mit Urkunde und Präsent wurde Karl Siegner (SG 09 Kirchhof) für seine bisher 30-jährige ehrenamtliche Tätigkeit in Verein und Bezirk von Bezirksvorsitzenden Uwe Dunkelmann (Eintracht Böddiger, li.) besonders geehrt. Der Dank ging auch an Bezirksjugendwart Holger Hartung (SG 09 Kirchhof, re.). Als künftige Mini-Beauftragte des Handballbezirks Melsungen/Fulda konnte Karl Siegner die ehemalige Kirchhöferin Silke Hruschka vom TSV Malsfeld gewinnen.

Zum diesjährigen Spielfest der Mini- und Super-Mini-Handballer des Handballbezirks Melsungen/Fulda waren nach Einladung von Karl Siegner und Holger Hartung wieder 246 Mädchen und Jungen in die Sporthalle nach Guxhagen gekommen.

Guxhagen. Zum diesjährigen Spielfest der Mini- und Super-Mini-Handballer des Handballbezirks Melsungen/Fulda waren nach Einladung von Karl Siegner und Holger Hartung wieder 246 Mädchen und Jungen in die Sporthalle nach Guxhagen gekommen. Dank der ausgezeichneten Vorbereitung durch Ausrichter TSV Wollrode wurde die Veranstaltung am Ende wieder ein voller Erfolg.

Bezirksvorsitzender Uwe Dunkelmann, der Vertreter des Landessportbundes Schwalm-Eder Horst Knötig, der Ehrenvorsitzende Heinrich Giese und das Ehrenmitglied Kurt Lumm zeigten sich erfreut über den ehrgeizigen und spielfreudigen Einsatz des Handballnachwuchses bei den Turnieren, Geschicklichkeitsparcours und leichtathletischen Wettkämpfen. Doch Höchstleistungen standen nicht im Mittelpunkt dieser Veranstaltung. So bekamen alle Kids eine Medaille und an alle Betreuer der Vereine wurden Bälle und Ballnetze verteilt. Die Jugendspielgemeinschaften folgender Vereine waren dabei: Brunslar, Deute, Felsberg, Germania Fritzlar, HC Homberg, Kirchhof, Melsungen/Körle/Guxhagen I, Melsungen/Körle II, Ost/Mosheim-Malsfeld, Wollrode.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Jabula Afrika" Zirkus ließ die Besucher der Homberger Stadthalle Afrika und seine Kultur erleben

Für einen Abend nach Afrika reisen und in eine fremde Kultur eintauchen. Zumindest geistig machte dies der „Jabula Africa“ Zirkus gestern Abend in der …
"Jabula Afrika" Zirkus ließ die Besucher der Homberger Stadthalle Afrika und seine Kultur erleben

Harler Franz Schulze steht mit 70 Jahren noch aktiv auf der Bühne

In Kürze ist der Laienschauspieler der "Küllberger" wieder live zu sehen – im Stück "Kohle, Moos und Mäuse" im Gasthaus "Zur Krone" in Wabern.
Harler Franz Schulze steht mit 70 Jahren noch aktiv auf der Bühne

Niedensteiner erhielten Landesauszeichnung „Soziales Bürgerengagement“

Das Flüchtlingsprojekt „Männer für Männer“ der Evangelischen Kirchengemeinde Niedenstein-Wichdorf findet das Hessische Sozialministerium vorbildlich.
Niedensteiner erhielten Landesauszeichnung „Soziales Bürgerengagement“

526 Mio. Euro lassen sich Urlauber aus dem Schwalm-Eder-Kreis ihre Reiselust jährlich kosten

...das geht aus einer regionalen Tourismus-Datenanalyse hervor, die das Pestel-Institut jetzt erstmals für die Initiative „Auf Zukunft gebucht“ der Tourismuswirtschaft …
526 Mio. Euro lassen sich Urlauber aus dem Schwalm-Eder-Kreis ihre Reiselust jährlich kosten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.