Harmoniegesang mit Augenzwinkern: Band „Alte Bekannte“ begeistert in der Stadtkirche Melsungen

Erstmal in Melsungen und doch schon „Alte Bekannte“ (v.l.): Björn Sterzenbach, Clemens Schmuck, Daniel „Dän“ Dickopf, Ingo Wolfgarten und Nils Olfert.
1 von 35
Erstmal in Melsungen und doch schon „Alte Bekannte“ (v.l.): Björn Sterzenbach, Clemens Schmuck, Daniel „Dän“ Dickopf, Ingo Wolfgarten und Nils Olfert.
Die fleißigen Helfer im Hintergrund: Pfarrer Sigurd Sagowski (2.v.l.) und die jungen Ehrenamtlichen aus der Gemeinde.
2 von 35
Die fleißigen Helfer im Hintergrund: Pfarrer Sigurd Sagowski (2.v.l.) und die jungen Ehrenamtlichen aus der Gemeinde.
3 von 35
Freuen sich auf einen außergewöhnlichen Musikabend (v.l.): Madeleine und Amelie Herb, Marieke Reerink, Katrin Herb und Jessica Beier.
4 von 35
Freuen sich auf einen außergewöhnlichen Musikabend (v.l.): Madeleine und Amelie Herb, Marieke Reerink, Katrin Herb und Jessica Beier.
5 von 35
6 von 35
7 von 35
8 von 35

Eine Bühne, fünf Sänger und kein Instrument – reicht das für einen schönen Konzertabend? Diese Frage beantwortete der Auftritt der A-cappella-Gruppe „Alte Bekannte“ in der Melsunger Stadtkirche mit einem eindeutigen „Ja“.

Melsungen. Am Samstagabend war das Gotteshaus bis auf den letzten Platz besetzt, Musikfans im Alter zwischen acht und achtzig freuten sich auf ein ganz spezielles Klangerlebnis in dieser besonderen Atmosphäre.

„Das ist ein schönes Bild für einen Pfarrer“, sagte Sigurd Sagowski, als er in die vollen Bankreihen schaute, und bat die musikalischen Gäste auf die Bühne. „Musik von den Alten Bekannten“ trällerte das Quintett zum Auftakt gemeinsam in ein Mikrofon, dabei stellten sich die Mitglieder nach und nach gesanglich vor.

„Es ist extrem schön hier“, begrüßte Daniel „Dän“ Dickopf das Publikum, „die Säulen stehen bisweilen etwas im Weg, aber sie seien extrem wichtig, hat der Pfarrer gesagt“. Dann startete ihre musikalische Odyssee durch die „Stürme des Alltags“, mit „Montagsallergie“ sprachen sie vielen aus der Seele und zauberten das erste zustimmende Lächeln auf die Gesichter.

Auch beim Titel „Dings“ fanden sich einige Zuhörer wieder, denn mit einem Augenzwinkern nahmen die Musiker die allgegenwärtige Vergesslichkeit auf die Schippe. Nach „Du musst den Sommer einfach zwingen“ gab Komponist Dän zu, dass er mit dem im letzten Herbst geschriebenen Titel für dieses Jahr das Thema verfehlt habe - „zum Glück habe ich nichts zum Sieg der deutschen Nationalmannschaft geschrieben“, zeigte er sich erleichtert.

„Viele Boygroups singen übers Kindermachen – wir übers Kinderhaben“, leitete Bariton Clemens Schmuck zum Stück „Kleiner Terrorist“ über, bei dem sich vor allem die Eltern im Zuschauerraum wiederfanden. Den Michael-Jackson-Hit „Billy Jean“ verwandelten die Vokalakrobaten in „Billig-Jeans“ und Sänger Ingo Wolfgarten legte sogar noch den berühmten „Moonwalk“ auf das Parkett.

Zwischen den überwiegend spaßigen Liedern, schaffte es die Gruppe jedoch auch das eine oder andere nachdenkliche Stück einzubauen - etwa „Nur Du allein“, dass sich mit psychischen Erkrankungen auseinandersetzt. Mit „Melsungen, du bist die schönste Stadt“, sangen sich die „Alten Bekannten“ vollends in die Herzen ihres begeisterten Publikums, das sie am Ende erst nach drei Zugaben von der Bühne ließ.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

In Niedenstein treibt ein Wilderer sein Unwesen – die örtliche Jägerschaft macht jetzt mobil

Der Unbekannte hat schon mindestens einen Rehbock und zwei Wildschweine geschossen und liegengelassen. Würde er auch auf Menschen schießen, wenn er erwischt wird?
In Niedenstein treibt ein Wilderer sein Unwesen – die örtliche Jägerschaft macht jetzt mobil

Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Am 15. April kam es auf dem tegut-Parkplatz in Fritzlar zu einem Vorfall, bei dem der 39-jährige Dr. Christoph Pohl von zwei 19-jährigen verletzt wurde. Jetzt wurden die …
Nach brutalem Überfall auf dem Fritzlarer Tegut-Parkplatz: Haftstrafen für zwei 19-Jährige

Dagobertshausen feiert den Rebensaft: Weinfest am Samstag am Feuerwehrgerätehaus

Im Malsfelder Ortsteil Dagobertshausen dreht sich am morgigen Samstag alles rund um die Rebe. Am Feuerwehrgerätehaus findet ab 19 Uhr das 13. Weinfest statt.
Dagobertshausen feiert den Rebensaft: Weinfest am Samstag am Feuerwehrgerätehaus

Heute Abend geht's los: Zwei Tage Weinfest auf dem Felsberger Marktplatz

Auch in diesem Jahr findet das traditionelle Weinfest auf dem Marktplatz in Felsberg statt. Der Startschuss fällt am heutigen Abend um 18.30 Uhr.
Heute Abend geht's los: Zwei Tage Weinfest auf dem Felsberger Marktplatz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.