Heiko Manz ist neuer Bürgermeister der Gemeinde Jesberg

Es ist offiziell: Heiko Manz ist neuer Bürgermeister der Gemeinde Jesberg. Der 34-jährige Densberger erhielt insgesamt 75,5 Prozent der Wählerstimmen.

Jesberg. Die Bürger von Jesberg haben gewählt: Ihr neuer Bürgermeister heißt Heiko Manz (SPD). Mit 75,5 Prozent der Stimmen ging der 34-Jährige aus Densberg als deutlicher Sieger aus der Wahl hervor. Dabei lag die Wahlbeteiligung bei insgesamt 73,1 Prozent.

Sein Kontrahent, der Borkener Forstbeamte Wolfgang Bauer, erhielt nur 24,5 Prozent der Wählerstimmen. Der 50-Jährige, der der CDU-Fraktion angehört, kandidierte als unabhängiger Kandidat für den Posten des Bürgermeisters.

Manz tritt am 1. Juli den Job des Rathauschefs in Jesberg an und löst somit den 62-jährigen Amtsinhaber Günter Schlemmer (ebenfalls SPD) nach 24 Dienstjahren ab.

 

Meistgelesene Artikel

Um 1.800 Euro geprellt: Bundespolizei ermittelt gegen Bahnangestellten aus Guxhagen wegen Untreue 

Untreue-Verdacht: Die Bundespolizei ermittelt gegen einen 37-jährigen Bahnangestellten aus Guxhagen, der seinen Arbeitgeber um 1.800 Euro geprellt haben soll.  
Um 1.800 Euro geprellt: Bundespolizei ermittelt gegen Bahnangestellten aus Guxhagen wegen Untreue 

Sparfächer aus Kneipe in Borkener Bahnhofstraße geklaut

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag brachen unbekannte Täter in eine Kneipe in der Borkener Bahnhofstraße ein und klauten zwei Sparfächer.
Sparfächer aus Kneipe in Borkener Bahnhofstraße geklaut

Mit der Initiative ProAbschluss kann man jetzt den Berufsabschluss nachholen

Das Land Hessen hat jetzt eine Initiative auf den Weg gebracht, mit der ungelernte Arbeitskräfte eine Berufsabschluss nachholen können. Wir sprachen mit einem, der das …
Mit der Initiative ProAbschluss kann man jetzt den Berufsabschluss nachholen

Bildergalerie zur Initiative „ProAbschluss“

Bildergalerie zur Initiative „ProAbschluss“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.