Heimatkalender Bad Zwesten zeigt die herrschaftlichsten Häuser

Aus längst vergangener Zeit: Ein Bild des Gasthauses „Zur Krone“ in Bad Zwesten. Dieses und viele weitere seltene historische Aufnahmen enthält der Heimatkalender 2016. Foto: Privat
+
Aus längst vergangener Zeit: Ein Bild des Gasthauses „Zur Krone“ in Bad Zwesten. Dieses und viele weitere seltene historische Aufnahmen enthält der Heimatkalender 2016. Foto: Privat

So schön war Bad Zwesten Anfang des 20. Jahrhunderts. Der neue Heimatkalender 2016 zeigt außergewöhnliche und seltene Schnappschüsse aus der Gemeinde.

Bad Zwesten. Einmal zurück in die Zukunft. Das geht nicht nur im Hollywood-Film, sondern auch mit dem neuen Heimatkalender 2016 des Bad Zwestener Heimat- und Geschichtsvereins.Der Kalender enthält Fotografien, die die herrschaftlichen Häuser und Fachwerkbauten der Gemeinde Bad Zwesten und umliegenden Ortsteile zeigen. Viele der historischen Aufnahmen werden zum ersten Mal überhaupt veröffentlicht. Zu sehen sind unter anderem die dörfliche Idylle vor dem Gasthaus "Zur Krone", eine Gans auf der Straße oder ein Vierspänner, der im Jahr 1910 vor dem Oberurffer Herrenhaus derer von Buttlar steht.Jedes Kalenderbild wurde von Martin Opfer mit ausführlichen Informationen beschrieben. Nur 150 Stück gibt es von dem kostbaren Kalender, der für 6 Euro in der Buchhandlung Akzente, dem EDEKA-Lebensmittelmarkt Eichhorn und bei der Bäckerei Stübing in Bad Zwesten erhältlich ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Unter besonderen Bedingungen: Weinlese auf dem Böddiger Berg findet statt

Auch in diesem Jahr werden die Weintrauben auf dem Böddiger Berg geerntet. Die Lese findet am 6. Oktober unter besonderen Bedingungen statt.
Unter besonderen Bedingungen: Weinlese auf dem Böddiger Berg findet statt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.