Heimische Big Band ganz Groß: Open-Air-Festival in Haddamar

+

Hörgenuss für alle Besucher gab es beim ersten Open-Air-Festival der Big Band Haddamar.

Haddamar. Einen Auftakt nach Maß legte das erste Open-Air-Festival vor dem Dorfgemeinschaftshaus hin. Zahlreiche Besucher kamen, um leise plaudernd oder Erfrischungen genießend, der Big Band Haddamar zu lauschen, die für richtig gute Laune an diesem Samstagabend sorgte und mit Bilderbuchwetter aufwartete. Das fünfköpfige Ensemble war mit Saxophon, Posaune, Keyboard, Klavier, Schlagzeug und Gitarre besetzt. 21 Stücke von Blues über Rock bis Jazz brachten die Jung-Musiker unter der Leitung von Pascal Rohde über die Bühne und dabei verwöhnten sie das Publikum nach Strich und Faden.

Der Hörgenuss startete mit "Dynamite" von Taio Cruz, bot aber auch so unvergessene Evergreens wie "Barbara Ann" von den Beach Boys oder "Yesterday" von den Beatles. Für die nächsten Auftritte macht Pascal Rohde bereits Werbung, denn die Veranstaltung soll keine Eintagsfliege bleiben, sondern ein Dauerbrenner mit Festival-Charakter werden, der dann vielleicht einen halben Tag lang mit seinen atmosphärischen Klängen begeistert.

"Ich stehe mit fünf bis sechs Bands in regem Kontakt", so Rohde, machte aber gleichzeitig deutlich: "Egal, wie klein oder groß das hier mal wird, möchte ich es auf Spendenbasis belassen, weil es hier um Musik geht und nicht um Kommerz". Kulinarisch ergänzt wurde das gut zweistündige Freiluft-Konzert unter anderem von Köstlichkeiten, die in Gestalt deftiger Bratwürste und kühler Getränke offeriert wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Blick in die Zukunft

Bildungsmesse in Fritzlar zeigt berufliche Perspektiven
Blick in die Zukunft

Einblick – Durchblick – Ausblick

Die Volkshochschule Schwalm-Eder präsentiert ihr neues Frühjahrsprogramm
Einblick – Durchblick – Ausblick

Mehr aus Minijobs machen

Agentur für Arbeit Korbach und Jobcenter Schwalm-Eder sagen wie‘s geht
Mehr aus Minijobs machen

Platz für sechs Fahrzeuge

Städtischer Bauhof Gudensberg: Bauarbeiten für neue Fahrzeughalle haben begonnen
Platz für sechs Fahrzeuge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.