Herr Knödl, Sie sind politisch nicht korrekt! Und das ist gut so!

+

Zu unserem „Aufreger der Woche“ in der Printausgabe vom 19. August („Da ist die Ka... am dampfen“) erreichte uns ein Leserbrief von B. Schrader.

Hier ein Leserbrief zu unserem "Aufreger der Woche", in den HEIMAT NACHRICHTEN vom 19. August 2015): "Da ist die Ka... am dampfen":

Sehr geehrter Herr Knödl,

zu dem o.a. Artikel in den Heimat Nachrichten muss ich Ihnen meinen ehrlichen Respekt bekunden, auch, oder gerade weil Sie es hier an der vielzitierten "political correctness" haben vermissen lassen, indem Sie "Ross und Reiter" beim Namen nennen.

Haben Sie eigentlich keine Befürchtungen, dass man Ihnen "böswillige Diskriminierung einer ethnischen Minderheit" vorwerfen könnte?

Sie nennen ganz unverblümt die zu der fraglichen Zeit auf den Ederwiesen campiert habenden Sinti und Roma als Verursacher dieser Schweinerei (wenigstens haben Sie diese in Ihrem Artikel nicht als "Zigeuner" bezeichnet; das hätte Ihnen mit Sicherheit bösen Ärger eingebracht). Normalerweise werden in der Presse Hinweise auf Herkunft, Nationalität, Ethnie, Religion, Hautfarbe, usw. immer tunlichst vermieden, weil man darin oft schon den Tatbestand der Volksverhetzung als gegeben ansieht.

Sie haben in Ihrem Artikel darauf keine Rücksicht genommen und dafür möchte ich Ihnen meine Anerkennung aussprechen.

MfG

B. SchraderGudensberg

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baum stürzt in Wolfershausen auf Wohnhaus

Beim Sturz einer 20 Meter hohen Espe auf ein Wohnhaus wurde am Sonntagabend niemand verletzt.
Baum stürzt in Wolfershausen auf Wohnhaus

Schlepperbrand am Waldrand

Ein Schlepper geriet am Samstagnachmittag bei Feldarbeiten in Brand.
Schlepperbrand am Waldrand

Schwalm-Eder: Einbrecher treiben im Kreis ihr Unwesen

In der Nacht von Mittwoch, 19., auf Donnerstag, 20. Februar, wurde in mehrere Schulen und KiTas im Kreis eingebrochen. Um nach Diebesgut zu suchen, brachen die Täter …
Schwalm-Eder: Einbrecher treiben im Kreis ihr Unwesen

Ferienplanung im Gange: Melsunger Haspel bietet buntes Programm zu Ostern

Trampolin springen, klettern und Achterbahn fahren: In den Osterferien erwartet die Besucher des Melsunger Jugendtreffs „Die Haspel“ ein sportliches Programm.
Ferienplanung im Gange: Melsunger Haspel bietet buntes Programm zu Ostern

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.