Herzenswunsch: Todkranke Wolfershäuserin trank Piccolo am eigenen Grab

Letzter Besuch am Familiengrab: v.li.) Martha Lambrecht mit Enkeltochter Sarah Lambrecht ganz links) auf dem Friedhof in Wolfershausen. Mit dabei die Malteser Vincent Teichgräber 2. von links) und Tamina Barabasch. Foto: Lukas/Malteser
+
Letzter Besuch am Familiengrab: v.li.) Martha Lambrecht mit Enkeltochter Sarah Lambrecht ganz links) auf dem Friedhof in Wolfershausen. Mit dabei die Malteser Vincent Teichgräber 2. von links) und Tamina Barabasch. Foto: Lukas/Malteser

Wie fühlt es sich an, das eigene Grab ein letztes Mal von außen zu sehen? Für Martha Lambrecht Grund genug, einen Piccolo auf das Leben zu trinken! Ermöglicht hatten der Schwerkranken diesen berührenden Moment die Göttinger Malteser. Am Samstag, 17. Oktober, fuhren sie die krebskranke Frau mit ihrem „Herzenswunsch-Krankenwagen“ von Göttingen zum Familiengrab in Wolfershausen Schwaln-Eder-Kreis).

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Spielautomat in Neuentaler Tankstelle "Am Kronberg" geknackt

Einbrecher stiegen in der Nacht auf Freitag in die Tankstelle "Am Kronberg" in Neuental-Bischhausen ein und brachen einen Spielautomaten auf.
Spielautomat in Neuentaler Tankstelle "Am Kronberg" geknackt

documenta-Pressesprecherin Henriette Gallus im Kloster Haydau

Zu den Klostergesprächen für Frauen kam Henriette Gallus, Pressesprecherin der documenta, und informierte über die aktuelle Kunstausstellung.
documenta-Pressesprecherin Henriette Gallus im Kloster Haydau

Borken-Kerstenhausen: Diebe klauten den Koch

Die Kochfigur aus Hartplastik stahlen unbekannte Täter Anfang der Woche von der Eingangstür des Landgasthofs Lange in Borken-Kerstenhausen.
Borken-Kerstenhausen: Diebe klauten den Koch

Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Thomas Gille tritt als Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Schwalm-Eder Ende des Monats September von seinem Amt zurück.
Aus gesundheitlichen Gründen: Thomas Gille hört auf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.