Hessens 50 beste Dorfgasthäuser: Märchenschmiede in Neumorschen unter den Ausgezeichneten

+
Haben die Märchenschmiede in Morschen im Dezember 2016 eröffnet: Das Gasthaus von Angela und Gert Janenzky wurde jetzt als eines der 50 besten in Hessen ausgezeichnet.

Am Montag kürten DEHOGA und Brauerbund Hessens 50 schönste Dorfgasthäuser. Darunter ist auch die Märchenschmiede in Morschen. Wir waren beim Betreiber-Ehepaar Angela und Gert Janenzky zu Gast.

Morschen. Im August des vergangenen Jahres riefen der DEHOGA und der Brauerbund Hessen/Rheinland-Pfalz in Körle den Wettbewerb „Hessens 50 schönste Dorfgasthäuser“ aus. Zum Start ließ es sich sogar Ministerpräsident Volker Bouffier nicht nehmen, die Reise nach Nordhessen anzutreten und für den Wettbewerb zu werben. „Dorfgasthäuser sind die Kommunikationszentren des ländlichen Raums. Hier werden Kontakte und Freundschaften gepflegt“, sagte DEHOGA-Präsident Gerald Kink zum Start des Wettbewerbs.

Gut sieben Monate später stehen die Sieger fest. Am Montag wurden sie offiziell in Flörsheim am Main ausgezeichnet. Neun Dorfgasthäuser aus Nordhessen haben es unter die besten 50 geschafft. Das einzige aus dem Schwalm-Eder-Kreis ist die Märchenschmiede in Neumorschen. Die wird seit Dezember 2016 von Angela und Gert Janenzky betrieben.

Der Stall wurde zur Bar: Früher wurden hier Tiere versorgt – der Futtertrog ist noch heute Bestandteil der Theke.

Dabei sind die beiden keine gelernten Gastronomen. Angela Janenzky hatte zuvor ein eigenes Kosmetikstudio in Melsungen betrieben – ihr Mann Gert arbeitete als Banker. „Wir haben noch einmal komplett neu angefangen und bereuen diesen Schritt bis heute überhaupt nicht“, betont Gert Janenzky. Der 60-Jährige und seine 52-jährige Frau kommen aus Melsungen. Hier hatten sie auch ursprünglich nach einem Objekt gesucht. „Wir wollten eine Immobilie, die mit nicht allzu großem Aufwand zu sanieren ist. Die haben wir dann schließlich mit der alten Schmiede hier in Neumorschen gefunden“, erzählen die Gastronomen.

Acht Monate hätten die Umbaumaßnahmen gedauert – herausgekommen ist die Märchenschmiede. „Das Thema Märchen stand von Anfang an fest. Da es sich bei der Immobilie um eine alte Schmiede handelte, haben wir die Themen einfach kombiniert“, sagt Angela Janenzky. Dabei hat das Ehepaar viel Liebe zum Detail bewiesen, was vor allem an den Zimmern (insgesamt neun) zu erkennen ist – jedes ist nach einem Grimm’schen Märchen benannt und dementsprechend eingerichtet.

Mit viel Liebe zum Detail eingerichtet: Jedes Zimmer ist nach einem Märchen der Brüder Grimm benannt. Im Zimmer „Der Froschkönig“ (Foto re.) erwartet die Gäste eine freistehende Badewanne mitten im Zimmer, auf deren Rand selbstverständlich der Froschkönig thront.

Anfangs habe man den Plan verfolgt, sich auf Übernachtungsgäste zu konzentrieren. Zu diesem Zeitpunkt hatten Janenzkys jedoch nicht mit dem großen Zuspruch aus dem Ort gerechnet. „Die Märchenschmiede hat sich zu einem zentralen Punkt für die Morschener entwickelt. Wir haben viele Stammtische – das reicht von jungen Leuten bis zum Seniorentreffen“, erzählt Janenzky. Das Interesse der Morschener führen die Gastronomen vor allem auf den familiären Umgang zwischen ihnen und den Gästen zurück. „Wir haben hier eine Lücke gefüllt, ohne vorher zu wissen, dass es sie gab. Wir halten alles sehr einfach und das kommt an“, erzählen die Betreiber.

Von der Wettbewerbsidee der DEHOGA, Gastronomie auf dem Dorf zu erhalten und zu prämieren, fühlten sich die beiden sofort angesprochen. „Wir haben unser Glück probiert und es tatsächlich geschafft. Natürlich erhoffen wir uns dadurch noch einen Schub, auch für Morschen“, so Angela und Gert Janenzky.

Mehr Infos zur Märchenschmiede gibt’s auf www.märchenschmiede-morschen.de.

EXTRA-INFO

Die Ausgezeichneten Gasthäuser aus Nordhessen

• Der Teichhof (Ringgau-Grandenborn)

• Fährmann (Fuldabrück-Bergshausen)

• Flair Hotel Werbetal (Waldeck)

• Gasthaus Brandner (Trendelburg)

• Gasthof Kirschtraum (Sontra)

• Gasthof Zum Hohen Lohr (Battenhausen)

• Gasthof Zur Linde (Diemelsee)

• Hotel & Restaurant zum Schiffchen (Wolfhagen)

• Märchenschmiede (Morschen)

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 254: 87-Jähriger stirbt am Unfallort
Heimat Nachrichten

Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 254: 87-Jähriger stirbt am Unfallort

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 254 sind heute Nachmittag um 12:55 Uhr ein Pkw und ein Lkw frontal zusammengestoßen. Der 87-jähriger Pkw-Fahrer wurde dabei …
Schwerer Verkehrsunfall auf Bundesstraße 254: 87-Jähriger stirbt am Unfallort
Jannis Wieden ist neuer Chef im familiengeführten Wartberg Verlag
Heimat Nachrichten

Jannis Wieden ist neuer Chef im familiengeführten Wartberg Verlag

Der 31-jährige Jannis Wieden ist neuer Chef im Gudensberger Familienbetrieb Wartberg Verlag. Dabei will er die Erfolgsstory seines Vaters fortführen.
Jannis Wieden ist neuer Chef im familiengeführten Wartberg Verlag
Inzidenzwert über 50: Schwalm-Eder-Kreis erlässt neue Allgemeinverfügung
Heimat Nachrichten

Inzidenzwert über 50: Schwalm-Eder-Kreis erlässt neue Allgemeinverfügung

Mit einer neuen Allgemeinverfügung kommt der Schwalm-Eder-Kreis der Verpflichtung des Landes Hessen nach, geeignete Maßnahmen vor Ort zu ergreifen, sollte der …
Inzidenzwert über 50: Schwalm-Eder-Kreis erlässt neue Allgemeinverfügung
Tonnenweise Hilfe: 70. rumänischer Hilfstransport des Neuentaler Patenschaftsvereins Siebenbürgen
Heimat Nachrichten

Tonnenweise Hilfe: 70. rumänischer Hilfstransport des Neuentaler Patenschaftsvereins Siebenbürgen

Neben den sieben Vereinsmitgliedern fuhr diesmal auch Bürgermeister Dr. Philipp Rottwilm mit. Vor Ort packte er ordentlich mit an und plante zudem eine zukünftige …
Tonnenweise Hilfe: 70. rumänischer Hilfstransport des Neuentaler Patenschaftsvereins Siebenbürgen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.