Homberg: Falsche Sparkassenmitarbeiterin ergaunert 10.000 Euro

70-Jähriger übermittelt der Betrügerin zwei selbst generierte e-Tans

Homberg. Im Laufe des gestrigen Tages wurde ein 70-jähriger Homberger Opfer eines betrügerischen Anrufes.

Der Homberger erhielt einen Anruf einer angeblichen Sparkassenmitarbeiterin, die vorgab von der Sicherheitsabteilung zu sein. Auf dem Telefondisplay erschien die echte Rufnummer der Kreissparkasse. Die Anruferin überzeugte den Mann, dass zwei seiner Überweisungen gesperrt werden müssten. Der 70-jährige Rentner war damit einverstanden und gab der Betrügerin hierzu zwei selbst generierte e-TAN. Anschließend nutzte die Täterin die beiden TAN dazu, zwei Überweisungen in einer Gesamthöhe von fast 10.000 Euro auf ein fremdes Konto zu verfügen.

----------

In diesem Zusammenhang rät die Polizei:

- Natürlich ruft die Sparkasse ihre Kunden an, dies tun in der Regel jedoch die persönlich bekannten Kundenberater, deren Assistenz oder auch das Call-Center und dass nur zu normalen Geschäftszeiten.

- Ist ihnen der Name des Anrufers unbekannt, prüfen Sie auch hier ob es diesen Mitarbeiter tatsächlich gibt. Kontaktieren Sie dazu ihren eigenen Berater/in.

- Sparkassenmitarbeiter werden niemals persönliche oder Kontodaten am Telefon erfragen und erst recht nicht nach der persönlichen Geheimzahl (PIN) oder nach der Transaktionsnummer (TAN) verlangen.

- Ebenso wird niemals die Herausgabe von Bargeld oder Wertgegenständen verlangt.

- Behauptungen wie: „Jemand hat Zugriff auf Ihr Konto oder das Geld sei bei der Bank nicht mehr sicher, es muss zuhause aufbewahrt oder in ein Schließfach gelegt werden oder Überweisungen müssen gesperrt werden“, stimmen nicht!

- Sprechen Sie mit Familienangehörigen oder anderen Vertrauenspersonen über solche ungewöhnlichen Situationen und holen Sie sich Rat.

- Geben Sie auf keinen Fall private Daten z.B. Bankkontodaten, Kreditkartendaten, TAN-Nummern oder Zugangsdaten zu Kundenkonten (z.B. PayPal) heraus.

- Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei und melden Sie solche Vorfälle bei Ihrer Sparkasse.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Friso Gentsch/dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Überschlagen und lebensbedrohlich verletzt: Schwerer Verkehrsunfall bei Schwalmstadt

Auf der Kreisstraße 103 zwischen Allendorf/Landsburg und Dittershausen, kam es heute Vormittag, 26. Mai, zu einem schweren Verkehrsunfall. Dabei wurden zwei Personen …
Überschlagen und lebensbedrohlich verletzt: Schwerer Verkehrsunfall bei Schwalmstadt

Schwalm-Eder: Kreisverwaltung feiert 3. Diversity-Tag

Die Kreisverwaltung des Schwalm-Eder-Kreises beteiligt sich auch im Jahr 2020 am bundesweiten Aktionstag der Charta für Vielfalt und setzt ein Zeichen für Vielfalt – …
Schwalm-Eder: Kreisverwaltung feiert 3. Diversity-Tag

Melsungen: Weggeworfene Zigarette sorgt für Feuerwehreinsatz

Am frühen Montagabend, 25. Mai, gegen 17 Uhr brannte ein Mülleimer am Melsunger Sparkassenplatz. Eine aufmerksame Passantin bemerkte das Feuer, das kurz davor stand …
Melsungen: Weggeworfene Zigarette sorgt für Feuerwehreinsatz

5.000 Euro Schaden: Pkw-Anhänger im Melsunger Sälzerweg gestohlen

Ein weißer Pkw-Anhänger der im Sälzerweg in Melsungen abgestellt war, wurde in der Zeit vom 14. bis 24. Mai gestohlen.
5.000 Euro Schaden: Pkw-Anhänger im Melsunger Sälzerweg gestohlen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.