Homberg: Neue Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar wurde feierlich in ihr Amt eingeführt

+
Kreisbrandinspektorin Tanja Dittmar und Landrat Winfried Becker (Bild Mitte) mit den Vertretern der Feuerwehren und Hilfsorganisationen des Schwalm-Eder-Kreises.

„Nur gemeinsam können die vielfältigen Aufgabenstellungen in der Zukunft gemeistert werden“, so Landrat Winfried Becker in seiner Rede zur Amtseinführung.

Homberg. Im Rahmen eines feierlichen Empfangs führte Landrat Winfried Becker Brandoberamtsrätin Tanja Dittmar offiziell in ihr Amt als neue Kreisbrandinspektorin und Leiterin des Fachbereichs 37 „Brand-, Katastrophenschutz und Rettungswesen“ ein.

„Feuerwehrarbeit lebt von Gemeinschaft und der Pflege von Gemeinschaft aller Hilfsorganisationen im Schwalm-Eder-Kreis. Nur gemeinsam können die vielfältigen Aufgabenstellungen in der Zukunft gemeistert werden“, so Landrat Winfried Becker in seiner Rede zur Amtseinführung.

Aus diesem Grund waren nicht nur die Stadt- und Gemeindebrandinspektoren aus dem Schwalm-Eder-Kreis und die Vertreter der Feuerwehrverbände sowie die Kreisbrandmeister des Schwalm-Eder-Kreises eingeladen, sondern auch Vertreter der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), des Malteser Hilfsdienstes, des Deutschen Rot Kreuzes, der Notfallseelsorge und das Verbindungskommando der Bundeswehr.

Kreisbrandinspektorin Dittmar führte in ihren Worten ebenso wie Landrat Becker den hohen Stellenwert der Gemeinschaft innerhalb der Hilfs- und Rettungsorganisation an. „Die Feuerwehr muss bedarfsbezogen zusammenarbeiten. Die Mannschaft ist hier der Star. Richtig gut sind wir, wenn wir zusammen arbeiten und gestalten. Auf diese Zusammenarbeit, sowohl im Fachbereich als auch mit den mehr als 5.000 ehrenamtlichen Feuerwehrleuten und den Mitstreitern aus den anderen Hilfsorganisationen, freue ich mich sehr.“

„Ein ganz besonderer Dank gilt Michael von Bredow als stellvertretenden, ehrenamtlichen Kreisbrandinspektor, der mit seinem Team der Kreisbrandmeister und dem Team des Fachbereichs 37 während der Übergangsphase die Leitung des Brandschutzes im Schwalm-Eder-Kreis übernommen hat“, ergänzte Landrat Becker.

„Auch eine hauptamtliche Kreisbrandinspektorin muss und soll Spaß an der Feuerwehrarbeit habe. Dies, sowie eine erfolgreiche Zusammenarbeit und gute Entscheidungen, wünsche ich Tanja Dittmar für Ihre Arbeit bei uns im Schwalm-Eder-Kreis“, so der Landrat abschließend.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Melsungen: Borkenkäfer frisst loch in Haushalt

Der Befall des Melsunger Stadtwalds verursacht hohe Kosten. Der Magistrat muss nun entscheiden, wie es weitergehen soll.
Melsungen: Borkenkäfer frisst loch in Haushalt

Stars und Sternchen in der Bartenwetzerstadt

Die Melsunger Theatersaison wirft ihre Schatten voraus und präsentiert die kommenden Stücke mit allerlei Schauspielprominenz.
Stars und Sternchen in der Bartenwetzerstadt

Vom Spielzeug zur Leidenschaft: Erstes Treffen der „Unimog-Freunde Dillich“ am Wochenende

Das Universal-Motor-Gerät – kurz Unimog – ist wohl das einzige neuzeitliche Nutzfahrzeug, das eine richtige Fangemeinde hat. So auch im Borkener Stadtteil.
Vom Spielzeug zur Leidenschaft: Erstes Treffen der „Unimog-Freunde Dillich“ am Wochenende

Deutsche Schneepflugmeisterschaft: Zwei nordhessische Teams in den Top Ten

Frankenberger werden Vierter, und die Lokalmatadore aus Gudensberg landen auf Platz acht.
Deutsche Schneepflugmeisterschaft: Zwei nordhessische Teams in den Top Ten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.