Homberger Wochenmarkt ist wieder da

+
Endlich eröffnet: Der Homberger Wochenmarkt öffnet ab Donnerstag, 7. Mai, und bietet allerlei kulinarische Produkte der Region an.

Mit Masken und Abstand: Ab Donnerstag, 7. Mai, gibt es wieder Regionales auf dem Homberger Marktplatz zu kaufen.

Homberg. Eine gute Nachricht in Zeiten von Corona: Der Homberger Wochenmarkt auf dem Marktplatz in der Altstadt findet statt. Am Donnerstag, 7. Mai, öffnet der Wochenmarkt das erste Mal in der Zeit von 16 bis 19 Uhr seine Pforten und danach jeden Donnerstag bis Ende Oktober dieses Jahres. Damit kehrt ein Stück Normalität in den Homberger Alltag zurück, wie auch in anderen Gemeinden des Landkreises.

Leckere und frische Lebensmittel können die Menschen ab dem 7. Mai vor Ort einkaufen. Von Wurst, Käse und Imkerei-Produkte über Eier und Fleisch bis zu Gemüse.

Das Organisationsteam um Helene Pankratz und Klaus Herz setzt wieder stark auf regionale Produkte und ist auch während der Saison bemüht, Marktbeschicker nach Homberg zu holen. „Es haben viele Marktbeschicker schon zugesagt, die auch im Vorjahr dabei waren“, sagt Klaus Herz.

Rücksichtnahme und Abstandhalten

Dabei wird es wegen der Corona Pandemie und der damit verbundenen Ansteckungsgefahr jedoch leider nicht ohne die geltenden Abstandsregeln, die gebotene Vorsicht und Rücksichtnahme gehen. Die Stadt Homberg weist daraufhin, dass alle Wochenmarktbesucher sich an die hinlänglich bekannten Regeln zu halten haben und einen Abstand zueinander von mindestens 1,5 Metern einhalten. Des Weiteren soll während des Einkaufs auf dem Marktplatz ein Mund- und Nasenschutz getragen werden.

Aufgrund der aktuellen Lage wird es auch zunächst keine Livemusik oder andere kulturelle Beiträge und Vorführungen geben. Zwar stehen entsprechende Akteure „in den Startlöchern“, allerdings werde hier abzuwarten sein, wie lange die gesetzlichen Einschränkungen noch gelten.

Das Organisationsteam des Homberger Wochenmarktes bietet zusätzlich einen Lieferdienst der Lebensmittel und Einkäufe mit einem Lastenrad bis vor die eigene Haustür an. Der Kunde gibt die Einkäufe wie gewohnt am Infostand des Wochenmarktes ab und kann weitere Erledigungen machen, um dann rechtzeitig den Einkauf zu Hause entgegennehmen. Aktuell erarbeitet das Organisationsteam in Kooperation mit der Stadt auch eine Bestell- und Liefermöglichkeit für all diejenigen, die nicht persönlich zum Wochenmarkt kommen können.

EXTRA-INFO

Am ersten Donnerstag bieten folgende Standbetreiber ihre Produkte an:

Biohof Groß - Tierfairbrik - Nudelschmiede Schmitt - Schwälmer Wurst - Tiroler Spezialitäten - Grimms Naschwerkstatt - Schleiferei Hoffmann - Matthias Mengel - Sizilian Street Food - Baytu Burger

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

100 Jahre AWO: Zum großen Jahr gibt es wieder die drei beliebtesten und kostenlosen Vorträge im Schwalm-Eder-Kreis

Der Demenz entgegenwirken, Erben und Vererben, sowie Vorsorgevollmachten und Patientenverfügungen: Alles Themen, die in AWO-Vorträgen leicht verständlich erklärt werden.
100 Jahre AWO: Zum großen Jahr gibt es wieder die drei beliebtesten und kostenlosen Vorträge im Schwalm-Eder-Kreis

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.