Das Hundshausener Weinfest: Highlight im Jahreszyklus

+
Das Weindorf wird von der Burschenschaft Hundshausen mit Unterstützung der Dorfbevölkerung auf dem schönen Dorfplatz in Hundshausen ausgerichtet.

Am Samstag, 11. August, findet das alljährliche Weindorf im Jesberger Ortsteil Hundshausen statt.

Jesberg-Hundshausen. Vergangenes Jahr feierte der Jesberger Ortsteil Hundshausen mit der Burschenschaft deren 40-jähriges Jubiläum. Am Samstag, 11. August, hat der Ort schon wieder Grund zum Feiern. Dann findet nämlich auf dem Neuen Dorfplatz das alljährliche Weindorf statt. Immer im August laden die rund 20 Mitglieder zum Weindorf nach Hundshausen ein. Das Highlight im Jahreszyklus wird mit kräftiger Unterstützung der rund 225 Einwohner starken Dorfbevölkerung auf dem schönen Dorfplatz ausgerichtet. Das Hundshausener Weinfest ist mit den Jahren zu einem beliebten Treffpunkt herangewachsen, den Gäste aus vielen verschiedenen Orten besuchen.

Wie schon in den vergangenen Jahren haben sich die Burschen und Mädels auch diesmal wieder ins Zeug gelegt, um ein unterhaltsames Programm auf die Beine zu stellen.

 Ab 15 Uhr beginnt es gemächlich mit Kaffee, Kuchen und Kinderprogramm. Ein Wein-Quiz mit der Kürung der Weinkönigin sorgen für spannende Unterhaltung. Ab 18.30 Uhr tritt der MGV Hundshausen auf, gefolgt vom Projektchor Hundshausen um 19 Uhr. Ab 20 Uhr sorgen die „Spitzbuben“ für ausgelassene Stimmung im Weindorf. Das Live-Musik-Herz wird ab 23 Uhr noch einmal höher schlagen, wenn „The Sunlights“ auftreten. Die Besucher können also ausgiebig das Tanzbein zur Live-Musik schwingen.

41. Jahre Burschenschaft

Offizielle Gründung war am 12. Dezember 1977. Die rund 20 Burschen und Mädels aus Hundshausen setzen sich bis heute als Ziel, das Brauchtum in ihrem Dorf zu fördern und erhalten.

Des Weiteren zeichnet sich die Burschenschaft Hundshausen durch ihre gute Gemeinschaft und den Zusammenhalt in der Gruppe aus. Die Gemeinschaft wird durch diverse jährliche Ausflüge und Unternehmungen gestärkt und geprägt. Dazu zählen gemeinsame Fahrten und Ausflüge, wie beispielsweise Planwagenfahrten, ein Städte-Trip nach Köln oder die Flugreise nach Mallorca.

Mitglied des Burschenschaftsvereins kann jede Person werden, wenn sie das 14. Lebensjahr vollendet hat (mit Zustimmung des gesetzlichen Vertreters) und in der Ortschaft Hundshausen wohnt oder Hundshausen den Mittelpunkt seiner Lebensverhältnisse bildet. Beitrittsberechtigt sind ebenso Personen, die in einer persönlichen Bindung zum Verein, der Ortschaft Hundshausen oder einem der Mitglieder des Vereins steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bis zu 50.000 Euro Strafe drohen: Schwalm-Eder-Kreis verbietet Wasserentnahme aus Bächen, Seen und Flüssen

Trotz der heutigen Regenschauer hat die Untere Wasserbehörde Schwalm-Eder die Wasserentnahme aus Flüssen, Bächen und Seen ab sofort bis auf weiteres untersagt. Bei …
Bis zu 50.000 Euro Strafe drohen: Schwalm-Eder-Kreis verbietet Wasserentnahme aus Bächen, Seen und Flüssen

Börse voller Rekorde: 1.563 Besucher informierten sich bei der Ausbildungsbörse Schwalm-Eder über ihre Möglichkeiten

Am Samstag fand bereits zum 16. Mal die Ausbildungsbörse Schwalm-Eder in und vor dem Borkener Bürgerhaus (Parkhotel) statt. In diesem Jahr gab es einen …
Börse voller Rekorde: 1.563 Besucher informierten sich bei der Ausbildungsbörse Schwalm-Eder über ihre Möglichkeiten

Bildergalerie: 16. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder in Borken

Die 16. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder im Borkener Parkhotel verzeichnete am Samstag 1.563 Besucher.
Bildergalerie: 16. Ausbildungsbörse Schwalm-Eder in Borken

Auch Casina kommt zum Kaiserfest nach Fritzlar

Fritzlars Partnerstadt ist am kommenden Wochenende mit einem Großaufgebot beim Kaiserfest vertreten,
Auch Casina kommt zum Kaiserfest nach Fritzlar

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.