Borkener Stadt- und Straßenfest am 8. und 9. September

+

700 Jahre Stadtrechte - dieses Jubiläum feiert die Stadt Borken in diesem Jahr am kommenden Freitag und Samstag mit einem Stadt- und Straßenfest.

Borken. Reichlich negative Kritik erntete das Borkener Stadtfest im vergangenen Jahr. Das Programmangebot war lau, die Besucherzahlen mau und auch der Straßen- und Flohmarkt hatte einiges an Attraktivität eingebüßt. Das ist jetzt aber Schnee von gestern. Mehrere Akteure haben sich mit den Verantwortlichen der Stadt zusammengefunden und das alte Heimat- bzw. Stadtfest auf neue Füße gestellt. So gibt es in diesem Jahr ein Borkener Stadtfest am 8. und 9. September mit einem verkürztem Programm.

Historischer Kommersabend

Die Stadt Borken feiert in diesem Jahr das Jubiläum der Stadtrechte. So war der 9. November 1317 ein Datum, an dem die sogenannte Stadtwerdung über mehrere Jahrzehnte ihren Höhepunkt und mehr oder weniger ihren Abschluss fand. Und dieses Ereignis vor 700 Jahren soll am Freitag, 8. September, ab 19.30 Uhr, im Rahmen eines historischen Kommersabends in unterhaltsamer, geselliger Form gewürdigt und gefeiert werden. Die öffentliche Zeitreise in das 14. Jahrhundert findet in den Sälen des Parkhotel & Restaurant – Bürgerhaus statt. Wer Lust hat, passt seine Kleidung der Gewandung vor 700 Jahren an.

Bürgermeister Marcel Pritsch-Rehm und Stadtverordnetenvorsteher Michael Weber werden gemeinsam das Jubiläum der Stadtrechte würdigen. Die Bunte Bühne Großenenglis führt ein kurzes Theaterstück zur Stadtwerdung auf. Herold und Zeremonienmeister „Walther von der Pferdeweide“ und sein „Spilwib Barbara“ führen nicht nur durch das Programm. Beide sind eine unnachahmliche Mischung aus Übellaunigkeit, Charme, hintergründigem Humor, Sinnlichkeit und Lebensfreude. Dazu kommen mit dem Falkensteiner Bund Freunde historischer Darstellung des 14. Jahrhunderts. Ritter, Edelleute, Knechte, Burgfräulein, Knappen und Gaukler.

Attraktiver Straßen- und Flohmarkt

Spielparcour, Livemusik, Kinderspaß, Schatzsuche, Mittelaltermarkt, Bobby-Car-Stadtmeisterschaft, Segway-Tour, Kinderschminken, Bilderausstellung, Schalmeiengruppe, Leckereien vom Grill, Getränkevielfalt, Kaffee und Kuchen, Verlosung, Sonderverkäufe, Kleinkunst, Spaß, gute Laune und fröhliche Geselligkeit werden die Trümpfe beim Straßen- und Flohmarkt am Samstag, 9. September, ab 9 Uhr, sein. Mitten in der Stadt. Die Bahnhofstraße rauf und runter. Flohmarktstände von Groß und Klein setzen dem bunten Bild vergnüglichen Treibens den Hut auf. Natürlich startet die Stadtsparkasse Borken auch den traditionellen Luftballonwettbewerb. Dazu eine herzliche Einladung zum „Tag der offenen Tür“ aus Anlass des fertigen Umbaus der Kundenhalle. Es ist am Samstag allerhand los in der Borkener Innenstadt. (Weitere Informationen finden Sie auf der nächsten Seite).

Tag der Generationen

Eingebettet in den Straßen- und Flohmarkt ist der Seniorennachmittag ab 13.30 Uhr im Parkhotel & Restaurant – Bürgerhaus. Diskret und auf Neudeutsch sagt man heute sogar „Tag der Generationen“. Eine Stadt in Oberfranken steht Pate dafür. Ein buntes Programm und ein reichlich gedeckter Tisch mit Kaffee, Kuchen und belegten Broten, mit einem Schuss Mittelalter, warten auf die Frauen und Männer der älteren Generation.

Joe Cocker mit Rock & Pop

Der Abschluss des Straßen- und Flohmarktes und des Stadtfestes bleibt alten Freunden überlassen. Es soll ein Wiedersehen mit der Band „Chip n’ Steel“ geben. Neun Musikerinnen und Musiker, denen die Musik im Blut angeboren wurde. „Tribute to Joe“ wird eine Hommage an die verstorbene Sängerlegende Joe Cocker sein. Dazu Songs aus der guten Zeit des Rock & Pop. Musik von Jethro Tull über Sting, Elton John bis Gary Moore. Ab ca. 17 Uhr auf der Open-air-Bühne vor dem Stadtpark. Bei miesem Wetter unterm Dach im benachbarten Bürgerhaus. Wichtig: Statt Eintritt ist gute Laune und Spaß mitzubringen.

Mit „Chip n’ Steel“ endet das Stadtfest. Spaß und gute Laune können danach aber noch in die Borkener Kneipen mitgenommen werden.

Wieder großer Straßen- und Flohmarkt am Borkener Stadtfest-Samstag

Das Zepter für den Straßen- und Flohmarkt am Samstag, 9. September, halten gemeinsam der Unternehmerring Schwalm-Eder-West und der Verein Pro Borken in der Hand. Organisatorische Unterstützung leistet die Stadt Borken. Und eines haben alle drei gemeinsam: Viel Engagement wurde in die Planung und Umsetzung des Straßen- und Flohmarktes gesteckt, der gerade im vergangenen Jahr doch einige Kritik einstecken musste. Wenn der Markt auf Borkens Einkaufs- und Flaniermeile am Stadtfestsamstag um 9 Uhr seine Pforten öffnet, ist wieder Pfiff, Pep und Würze im Geschehen.

Das Bummelparadies Bahnhofstraße bietet seinen Besuchern auf drei Bühnen Live-Musik. Die Akteure: Solo-Auftritte von Benjamin Eibel, Lisan Koll, Mike Gerhold, Steffen Koch und das Duo Bräutigam/Rollhaus. Dazu beweglich und mobil die Schalmeienkapelle aus der Partnerstadt Teuchern.

Gut 50 Stände verteilen sich über die gesamte Bahnhofstraße. Verlosungen, Gewinnspiele, Vorführungen. Und so manches Schnäppchen halten die Geschäfte entlang der Einkaufsmeile parat. Dazu Schatzsuche im Container, die Hüpfburg des DRK Ortsvereins Borken, Segway-Parcour im Stadtpark, Spiel- und Spaßgelände im Bereich des Sport-Center Olympic, Kinderschminken, Skaterpark, Kinderkarussell, Luftballonwettbewerb und Tag der offenen Tür bei der Stadtsparkasse und zur Bobby-Car-Stadtmeisterschaft lädt die Raiffeisenbank ein. Die Kreativstraße zeigt handwerkliche Dinge und Kleinkunst. In vergessene Welten können die Besucher im Eingangsbereich zur Pferdetränke eintauchen.

Die Angebote an Speisen und Getränken sind fast unendlich. Bewährt und beliebt sind die Leckereien vom Holzkohlegrill in bester Qualität heimischer Hersteller bei den Frauen und Männern der Freiwilligen Feuerwehr Borken im Kreuzungsbereich der Bahnhofstraße zum Gellenweg. Auch Liebhaber von Crepes, Zuckerwatte, Pilzpfanne, selbst gebackenem Kuchen, Waffeln, ahler Worscht und Bratkartoffeln und kommen auf ihre Kosten. Stände, Buden, Tische, Bänke und sonstige Krimskramsstraßengeschäfte sorgen für ein kunterbuntes Bild entlang der Bahnhofstraße. Und überall dort, wo Lücken sind, schlagen die Kinder mit ihren Eltern ihre Flohmarktstände auf und mischen sich rein ins Marktgeschehen. Geselligkeit und Feierlaune setzen dann dem allen das i-Tüpfelchen auf.

Krönender Abschluss mit der Band Chip n’ Steel

Zum Abschluss des Straßen- und Flohmarktes gibt sich „Chip n’ Steel“ die Ehre. Ab ca. 17 Uhr auf der Bühne zwischen der Stadtsparkasse und dem Bürgerhaus. Nur bei miesem Wetter servieren Michael Dippel und Co Joe Cocker und Rock & Pop im Saal des Bürgerhauses. Unzählige Male ist die Band um Sänger Michael Dippel in ihrer über 30-jährigen Geschichte in Borken aufgetreten. Deshalb freuen sich die neun Musiker der Band schon ganz besonders auf diesen Auftritt.

Mit ihrem Programm „Tribute To Joe“, einer Hommage an die verstorbene Sängerlegende Joe Cocker, feierte Chip n’ Steel in diesem Jahr umjubelte Erfolge in angesagten Spielstätten wie der ehrwürdigen Zeche Bochum oder der Bluesgarage Hannover.

Neben der Musik von Joe Cocker – diese liegt Sänger Michael Dippel ja bekanntlich besonders gut - bringt Chip n‘ Steel allerdings auch noch viele andere Songs aus der guten Zeit mit nach Borken. Unter anderem Musik von Jethro Tull, Sting, Elton John und Gary Moore. Der Eintritt ist frei.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auf Tour: Rund 40 Teilnehmer testen E-Autos im Rotkäppchenland

Bei der "E-Tour Herbst 2017" konnten sich die Teilnehmer mit 15 verschiedenen E-Autos von der elektronischen Alternative im Straßenverkehr überzeugen. Am Steuer sitzend …
Auf Tour: Rund 40 Teilnehmer testen E-Autos im Rotkäppchenland

Deutscher Engagementpreis: Fritzlarer Verein FaFritz belegt zweiten Platz beim Publikumsvoting

Insgesamt 3.617 Stimmen erhielt der Verein FaFritz – Frauen- und Familienzentrum in Fritzlar beim Publikumsvoting des Deutschen Engagementpreises. Damit schaffte es der …
Deutscher Engagementpreis: Fritzlarer Verein FaFritz belegt zweiten Platz beim Publikumsvoting

Stadt Melsungen sucht großen Tannenbaum für den Weihnachtsmarkt

Am 1. Dezember wird der Weihnachtsmarkt in der Bartenwetzerstadt eröffnet. Für den perfekten Winterwald auf dem Marktplatz sucht die Stadt Melsungen allerdings noch …
Stadt Melsungen sucht großen Tannenbaum für den Weihnachtsmarkt

9.000 Euro durch Entenrennen: Lions bedankten sich bei Sponsoren

Die Melsunger Lions veranstalteten einen Sponsorenabend, als Dankeschön für den Spendenbetrag von insgesamt 9.000 Euro.
9.000 Euro durch Entenrennen: Lions bedankten sich bei Sponsoren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.