Nessi Tausendschön mit ihrem Programm "Knietief im Paradies" in Gudensberg

+
Nessi Tausendschön kommt am Mittwoch, 8. März, um 19.30 Uhr, ins Bürgerhaus nach Gudensberg. Mit dabei hat sie Gitarrist William Mackenzie.

Am Welt-Frauentag tritt Nessi Tausendschön im Gudensberger Bürgerhaus auf.

Gudensberg. Nessi Tausendschön, bekannt durch ihre TV-Auftritte in „Die Anstalt“, „Ladies Night“ und „Scheibenwischer“, ist am Mittwoch, 8. März, um 19.30 Uhr, zu Gast im Bürgerhaus Gudensberg.

Das Paradies von Frau Tausendschön ist eine wunderbare Welt aus Kabarett und Musik, Politik und Zeitgeist, Tanz und Theater. Nessi Tausendschön, gebieterische Torwächterin des Paradieses und Göttin des gerechten Zorns, ist Trägerin diverser gewichtiger Kleinkunstpreise wie beispielsweise dem Deutschen Kabarettpreis und dem Salzburger Stier. Und schon vor langer Zeit hat sie das Seepferdchen für diverse tiefe Wortseen gemacht. Mit einem Übermaß an Jubel, Zorn, Energie und Spielfreude singt die „zweitwitzigste Frau in unserem Lande“ das hohe Lied von den kleinen Wahrheiten des Lebens. „Skurrilpoetisches Musiktheaterkabarettvarieté mit akrobatischen Einlagen“, sagt sie über sich selbst. An ihrer Seite: Gitarrist William Mackenzie. Tickets im Vorverkauf für die Veranstaltung (24 Euro) gibt es im Internet unter www.gudensberg.de oder direkt im Bürgerbüro der Stadt, Tel.: 05603-9330. An der Abendkasse kosten die Karten 26 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Er sorgt für Versorgung: Dr. Philipp Klapsing baut Gesundheitszentrum in Wabern

Wabern bekommt ein Gesundheitszentrum. Bauherr und Betreiber ist Mediziner Dr. Philipp Klapsing. Für das Bauprojekt gab es jetzt Unterstützung vom Land Hessen in Höhe …
Er sorgt für Versorgung: Dr. Philipp Klapsing baut Gesundheitszentrum in Wabern

Kinderhilfswerk besuchte Projekte in Äthiopien

Geschäftsführerin Beate Tohmé war Anfang November mit ihrer Kollegin Suellen Müller in Äthiopien, um sich einen Eindruck ihrer Projekte des KHW zu verschaffen.
Kinderhilfswerk besuchte Projekte in Äthiopien

Roland Wex ist seine letzte Runde als MT-Nachwuchstrainer gefahren

Mit 77 Jahren fährt Trainer Roland Wex in den Ruhestand und verabschiedet sich vom Radsportnachwuchs der MT. Der Sportliche Leiter Dr. Dieter Vaupel: „Ohne ihn, ohne …
Roland Wex ist seine letzte Runde als MT-Nachwuchstrainer gefahren

Leichtathleten Jutta Pfannkuche und Norbert Weinreich trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Melsungen ein

Bürgermeister Markus Boucsein begrüßte die beiden Heimkehrer der 23. Senioren-Leichtathletik-Weltmeisterschaft.
Leichtathleten Jutta Pfannkuche und Norbert Weinreich trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Melsungen ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.