Kampfhubschrauber „Tiger“ werden nach Mali verlegt

+
In der Halle 8b der Fritzlarer Georg-Friedrich-Kaserne wurden die ersten beiden von insgesamt vier Kampfhubschraubern auf die Tieflader gehoben.

Heute wurden die ersten beiden Kampfhubschrauber „Tiger“, die in Fritzlar stationiert sind und die für den UN-Einsatz in Mali bestimmt sind, auf Lkw verladen und abtransportiert.

Fritzlar. Nachdem Anfang des Monats die ersten Soldaten aus der Fritzlarer Georg-Friedrich-Kaserne zu ihrem UN-Einsatz in Richtung des westafrikanischen Staates verabschiedet wurden (wir berichteten), folgt jetzt das Material: Am Donnerstag wurden die ersten zwei „Tiger“ Kampfhubschrauber verladen und abtransportiert.

Mit Tiefladern wurden sie zum Flughafen nach Leipzig gefahren. Und von dort aus werden die Kampfhubschrauber – nach derzeitigem Stand am kommenden Montag – nach Mali geflogen.

Auf Spezialtiefladern traten die Tiger ihre Reise zum Leipziger Flughafen an.

Das Kampfhubschrauberregiment 36, das in der Fritzlarer Georg-Friedrich-Kaserne stationiert ist, nimmt mit bis zu 120 Soldatinnen und Soldaten und vier Kampfhubschraubern Tiger an der UN-Mission MINUSMA teil.

MINUSMA – mit über 13.000 Soldatinnen und Soldaten und zirka 2.000 Polizisten aus über 50 Nationen – besteht seit 2013. Diese UN-Mission gilt auf Grund der aktuellen Sicherheitslage in Mali als momentan gefährlichste Mission der Vereinten Nationen. Derzeit sind rund 800 deutsche Soldatinnen und Soldaten bei MINUSMA im Einsatz.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Erschwerte Löscharbeiten: Brand in Niedensteiner Forsthaus

Zu einem Wohnhausbrand kam es Sonntagnachmittag an der L 3218 zwischen Edermünde Besse und Niedenstein Metze.
Erschwerte Löscharbeiten: Brand in Niedensteiner Forsthaus

Gudensberg: Brand eines Wohnhauses

Pfingstsonntag gegen 14.45 Uhr ereignete sich zwischen Besse und Metze, auf halber Strecke am Waldrand, ein Wohnhausbrand, bei dem erheblicher Sachschaden entstanden ist.
Gudensberg: Brand eines Wohnhauses

SchwarzenBerg-Theater führt das Theaterstück „Inse Kirche“ in der Melsunger Christuskirche auf

Mit Witz und Charme wollen Rolf Römer, Bernd Köhler und Manfred Muche vom SchwarzenBerg-Theater die Besucher der Melsunger Christuskirche begeistern und zum Nachdenken …
SchwarzenBerg-Theater führt das Theaterstück „Inse Kirche“ in der Melsunger Christuskirche auf

Bei Wendemanöver nicht aufgepasst: Verletzte Autofahrerin in Gudensberg

Beim Wenden übersah ein 59-Jähriger einen Pkw und es kam zum Zusammenprall.
Bei Wendemanöver nicht aufgepasst: Verletzte Autofahrerin in Gudensberg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.