Kampfhubschrauberregiment 36 hat jetzt eigene Chronik – erstes Exemplar für Bürgermeister Spogat

+
Bekam von Oberstleutnant Sönke Schmuck (re.) das erste Exemplar der Chronik des Kampfhubschrauberregiments 36 überreicht: Fritzlars Bürgermeister Hartmut Spogat.

Oberstleutnant Sönke Schmuck, Kommandeur des Kampfhubschrauberregiments 36, übergab Chronik an Fritzlarer Stadtoberhaupt.

Fritzlar. Das Kampfhubschrauberregiment 36 in der Fritzlarer Georg-Friedrich-Kaserne feiert in diesem Jahr seinen 40. Geburtstag. Grund genug, die vergangenen vier Jahrzehnte in einer Chronik zusammenzufassen. Genau die wurde jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt.

„Zum 1. Oktober 1979 aufgestellt, sind inzwischen 40 bewegte Jahre vergangen. Die wollen wir keinesfalls in Vergessenheit geraten lassen“, sagte Sönke Schmuck, Kommandeur des Kampfhubschrauberregiments 36, bei der Vorstellung der Chronik im Fritzlarer Rathaus, „deshalb hat der Verband mit viel Mühe eine Chronik über diese Zeit erstellt.“

Erster offizieller Inhaber der neuen Chronik ist Fritzlars Bürgermeister, Hartmut Spogat, der auch ein Grußwort für das Werk verfasst hat. „Als Ausdruck der Dankbarkeit für die stete Unterstützung durch die Fritzlarer Bevölkerung möchten wir dem Bürgermeister gerne das erste Exemplar übergeben“, sagt Oberstleutnant Schmuck bei der Übergabe.

Spogat freute sich seinerseits sehr über dieses Geschenk und bedankte sich artig, hat er doch als ehemaliger Soldat in der Georg-Friedrich-Kaserne selbst ein kleines Stück an der Geschichte des Kampfhubschrauberregiments 36 mitgewirkt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Breitbandausbau an 42 Schulen im Schwalm-Eder-Kreis in vollem Gange
Schwalm-Eder-Kreis-Schulen haben bald schnelles Internet

Gewinnversprechen: Felsbergerin um mehrere tausend Euro betrogen

53-Jährige kaufte Google Pay Cards und übermittelte die Codes an die Betrüger.
Gewinnversprechen: Felsbergerin um mehrere tausend Euro betrogen

Niedenstein zäunt seine Teiche ein

Chattengau-Kommune reagiert damit auch auf das Teich-Unglück von Neukirchen-Seigertshausen.
Niedenstein zäunt seine Teiche ein

Felsberg: Unbekannte werfen Verkehrsschild auf Autobahn A 7

Mehrere Fahrzeuge fahren darüber und werden beschädigt - Kripo ermittelt jetzt wegen versuchtem Tötungsdelikt und sucht Zeugen
Felsberg: Unbekannte werfen Verkehrsschild auf Autobahn A 7

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.