Kanufahrer kentert am Ederwehr - Radfahrer rettet ihn

+

Der Kanufahrer verletzt sich am Bein, als er mit seinem Kanu am Ederwehr bei Wolfershausen verunglückte.

Felsberg-Wolfershausen. Am Ederwehr bei Wolfershausen verunglückte am Sonntagnachmittag, 26. Juni, ein Kanufahrer aus Felsberg.

Der Mann wollte mit seinem Kanu über das Wehr paddeln, dabei kentere das Kanu und er zog sich eine schwere Beinverletzung zu. Der Verletzte blieb bewegungsunfähig in der Eder liegen und rief um Hilfe. Der Mann konnte sich glücklicherweise noch an seinem Kanu festhalten.

Seine Hilferufe hörte ein Radfahrer, der am Ederufer unterwegs war. Er stieg in das Wasser und zog den Wassersportler an seinem Kanu bis zum Ufer. Mittlerweile hatten weitere Passanten den Rettungsdienst und die Feuerwehr verständigt.

Gemeinsam konnte der Felsberger aus dem Wasser ans Ufer gebracht und dort vom Notarzt aus Melsungen behandelt werden. Der Verletzte wurde in eine Klinik nach Kassel gebracht. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn der mutige Radfahrer nicht so beherzt eingegriffen hätte.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vater greift 18-jährigen Sohn mit Machete an

Glücklicherweise traf der Angreifer nur das Smartphone des 18-Jährigen. Der junge Mann und sein Begleiter verständigten die Polizei. Gegen den 57-jährigen Vater …
Vater greift 18-jährigen Sohn mit Machete an

Borken: E-Padelec bleibt nach Probefahrt verschwunden

Der 20 bis 30 Jahre alte Täter hatte sich das E-Pedelec in einem Borkener Fahrradladen für eine Probefahrt ausgeliehen und nicht wieder zurückgebracht.
Borken: E-Padelec bleibt nach Probefahrt verschwunden

Junge "Cowboys" fangen Kälber an ICE-Strecke bei Körle ein

Am vergangenen Samstag sind an der ICE-Strecke bei Körle zwei junge Kälber von einer Weide ausgebüxt. Gefangen wurden die Ausreißer von zwei Jungen im Alter von 13 und …
Junge "Cowboys" fangen Kälber an ICE-Strecke bei Körle ein

Melsungen: Explosion im LKW-Führerhaus

Am gestrigen Montagmorgen kam es im Führerhaus eines LKW im Industriegebiet in Melsungen zu einer Explosion. Die Feuerwehr war mit 34 Einsatzkräften vor Ort.
Melsungen: Explosion im LKW-Führerhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.