Buntes Treiben: Karneval in Bad Zwesten

+
Die flotten Bienen des „10.000 Tonnen-Balletts“ legten einen grandiosen Auftritt hin.

In Bad Zwesten feierten große und kleine Narren und Närrinnen ausgelassen die fünfte Jahreszeit im Kurhaus.

Bad Zwesten. Fast aus allen Nähten platzte das Kurhaus vergangenen Samstag beim großen Karneval des FC Rot-Weiß Bad Zwesten, den dieser seit mehreren Jahrzehnten organisiert. Von den Narren sehnsüchtig erwartet, bahnten sich der Elferrat und die Tanzgarde des TSC „Der Kasseler Kreis“, angeführt vom Sitzungspräsident Manfred Paul und musikalisch begleitet vom Spielmannszug Kleinenglis, den Weg zur Bühne. Das Programm begann mit den Tanzmariechen Emila Büxe und Jessica Mauermann sowie einem Tanz der Garde – diese performte immer wieder zwischen den Vorführungen und lockerten den Abend auf. Die fleißige Biene Willi war der Auftakt für das „10.000 Tonnen-Ballett“. Sabine Rath, Beate Ring, Ariane Alsenz, Susanne Eiffler-Wickert, Nicole Hommel und Jessica Ramahi-Stöcker umgarnten zunächst als flotte Bienen ihren Willi (Reinhold Richard) bevor sie sich verwandelten und eine Performance in Neon unter großem Beifall auf die Bühne brachten.

Durch den Einzug der Eddernarren aus der Domstadt Fritzlar mit Stadtprinzenpaar, Präsident Otto May, Tanzgarde und Fanfarenzug unter Leitung von Richard Prior kam weiterer karnevalistischer Flair ins Kurhaus.

Das Duo „Xtra-Klasse“, Sandra Siebert und Peter Staab, markierten die Halbzeit des Programms mit einer Zusammenstellung von Liedern, die spontan zu einer Polonaise anregten.

Das Duo "Xtra-Klasse" heizten den feierwütigen Narren und Närrinen musikalisch ordentlich ein.

Als Höhepunkt im Bad Zwestener Karneval erfolgte dann der Auftritt des Männerballetts: „Bad Zwesten sucht das Superpaar“ – Ganz im Stil von DSDS gab es eine Jury (Udo Alsenz, Frank Herbig, Fitti Gümbel), die wie das Vorbild aus dem Fernsehen überaus charmant zu den Paaren war. Als dann alle Paare ausgeschieden waren, forderte das Publikum eine Zugabe. Die Paare gaben schließlich im Finale zu „Macarena“ ihr Bestes.

Spiel und Spaß für die Kleinen

Eine Woche zuvor startete um 14.11 Uhr der Bad Zwestener Kinderkarneval mit dem Einmarsch aller Mitwirkenden gemeinsam mit dem Elferrat. Die kleinen zogen mit „Bad Zwesten Helau!“ und dem Narhallamarsch ein.

Nach der Begrüßung durch Karnevalspräsident Manfred Paul ging das Programm los. Es begann mit dem Gardetanz des TSC „Der Tanzkreis Kassel“. Dann folgte die Kinder-Tanz AG der Altenburgschule Bad Zwesten, trainiert von Sandra Gabriel. Weiter tanzte die Sternchengarde des BCC Borken mit Trainerin Paulina Rose. Die Kindergruppe und die Jugendgruppe unter der Leitung von Doro Baselli brachten tolle Vorführungen auf die Bühne.

Manfred Paul der Moderator des Kinderkarnevals im Bad Zwestener Kurhaus interviewt die jüngste, dreijährige Tänzerin Kollin Zigann aus Bad Zwesten.

Weiterhin zeigten die Einzelmariechen Lena Zimmermann, Aylin Mercan, Julia Hensel und Shakira Stachowiak vom TSC „Der Tanzkreis Kassel“ sowie Jessica Esau und Jenifer Gette aus Bad Zwesten mit ihrem selbst eingeübten Tanz eine tolle Show. Im Anschluss tanzte noch die Kindertanzguppe Kleinenglis/Arnsbach mit Trainerin Sandra Luckhart und die Jugendtanzgruppe Kleinenglis/Arnsbach mit Trainerin Sandra und Diana Luckhart. Den Abschluss der Aufführungen markierte die Show-Tanzgruppe vom TSC „Der Tanzkreis Kassel“. Die jüngsten Tänzerinnen waren Kollin Zigann aus der Kindergruppe Baselli und einem weiteren Kind aus der Kindertanzgruppe Kleinenglis/Arnsbach mit drei Jahren. Insgesamt sind 86 junge Tänzerinnen aufgetreten und 120 junge Narren haben an Spielen teilgenommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Er sorgt für Versorgung: Dr. Philipp Klapsing baut Gesundheitszentrum in Wabern

Wabern bekommt ein Gesundheitszentrum. Bauherr und Betreiber ist Mediziner Dr. Philipp Klapsing. Für das Bauprojekt gab es jetzt Unterstützung vom Land Hessen in Höhe …
Er sorgt für Versorgung: Dr. Philipp Klapsing baut Gesundheitszentrum in Wabern

Kinderhilfswerk besuchte Projekte in Äthiopien

Geschäftsführerin Beate Tohmé war Anfang November mit ihrer Kollegin Suellen Müller in Äthiopien, um sich einen Eindruck ihrer Projekte des KHW zu verschaffen.
Kinderhilfswerk besuchte Projekte in Äthiopien

Roland Wex ist seine letzte Runde als MT-Nachwuchstrainer gefahren

Mit 77 Jahren fährt Trainer Roland Wex in den Ruhestand und verabschiedet sich vom Radsportnachwuchs der MT. Der Sportliche Leiter Dr. Dieter Vaupel: „Ohne ihn, ohne …
Roland Wex ist seine letzte Runde als MT-Nachwuchstrainer gefahren

Leichtathleten Jutta Pfannkuche und Norbert Weinreich trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Melsungen ein

Bürgermeister Markus Boucsein begrüßte die beiden Heimkehrer der 23. Senioren-Leichtathletik-Weltmeisterschaft.
Leichtathleten Jutta Pfannkuche und Norbert Weinreich trugen sich in das Goldene Buch der Stadt Melsungen ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.