Kein Ende des Kita-Streiks in Sicht

+

Eltern weiter in Not: Kindertagesstätte "Pfiffikus" in Körle hilft und bietet eine Notgruppe an.

Körle. Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten der Kindertagesstätte "Pfiffikus" in Körle auch für diese Woche wieder zum Streik aufgerufen. Dank allen Elternberäten kann die Kita aber weiterhin eine Notgruppe anbieten. "Wir können aus heutiger Sicht nicht einschätzen, ob der Streik auch nach Freitag weiter fortgeführt wird", sagte Bürgermeister Mario Gerhold.

25 Plätze werden verlost

Um den Eltern dennoch Planungssicherheit zu geben, liegt in der Kita "Pfiffikus" eine Liste aus, in der alle Eltern den zwingend notwendigen Betreuungsbedarf ihrer Kinder für den gesamten Juni eingetragen können. Aber: Maximal 25 Kinder können in der Notgruppe aufgenommen werden. Die zur Verfügung stehenden Plätze werden ab Montag, 8. Juni, unter den eingetragenen Kindern verlost. Das Ergebnis ist ab 12 Uhr dauerhaft in der Kita einzusehen. Dort können sich die Eltern auch darüber informieren, wie die Notgruppe belegt ist und an welchen Tagen ihre Kinder betreut werden. "Sollte der Streik über Freitag hinaus andauern, werden die Elternbeiräte sofort informiert", betont Gerhold. Sollte sich die Gewerkschaft Verdi durchsetzen, muss die Gemeine rund 60.000 Euro mehr für die Kinderbetreuung bezahlen. Ob durch den erwartetenTarifabschluss die Gebühren dann nochmals steigen, entscheidet die Gemeindevertretung."Wenn überhaupt, wird bestenfalls wieder nur ein Teilbetrag auf die Betreuungsgebühr umgelegt, so dass aus Steuermitteln noch mehr zugelegt werden müsste", erklärt Bürgermeister Mario Gernhold abschließend.

Zusätzliche Informationen: www.koerle.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schwalm-Eder-Bauarbeiter: Handwerk statt Home-Office

Trotz Coronakrise: Die Bauarbeiter im Schwalm-Eder-Kreis packen immer noch zu
Schwalm-Eder-Bauarbeiter: Handwerk statt Home-Office

Einkaufen, Gassi gehen, Botengänge: „Jugend hilft Schwalm-Eder“ bietet kreisweite Unterstützung

Verschiedene Jugendorganisationen aus dem Schwalm-Eder-Kreis haben sich zusammengetan, um Risikogruppen und Menschen in Quarantäne in Corona-Zeiten zu unterstützen. 
Einkaufen, Gassi gehen, Botengänge: „Jugend hilft Schwalm-Eder“ bietet kreisweite Unterstützung

Einbruch in Körler Lebensmittelmarkt:  Tabakwarenregal komplett leer geräumt

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag brachen unbekannte Täter in einen Körler Lebensmittelmarkt in der Nürnberger Straße ein. Die Diebe erbeuteten Tabakwaren.
Einbruch in Körler Lebensmittelmarkt:  Tabakwarenregal komplett leer geräumt

Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege ist aufgespannt

Der Bundestag hat den Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege beschlossen - Edgar Franke: „Vor allem kleinere Krankenhäuser profitieren hiervon.“
Schutzschirm für Krankenhäuser, Ärzte und Pflege ist aufgespannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.