Für Kids: Im Wildpark Knüll gibt's jetzt den Wildpark-Club

+
Mit Gleichaltrigen die Natur entdecken – das möchte der Wildpark Knüll mit dem Wildpark Club bieten.

Der neue Club bietet die Gelegenheit, den Park zu allen Jahreszeiten mit Gleichaltrigen kennenzulernen und zu nutzen.

Homberg-Allmuthshausen. Der Wildpark Knüll gründet eine regelmäßige Kinder- und Jugendgruppe: den Wildpark-Club. Er bietet die Gelegenheit, den Park zu allen Jahreszeiten mit Gleichaltrigen kennenzulernen und zu nutzen. Außerdem soll er Kindern die Möglichkeit eröffnen, an der Weiterentwicklung des Wildparks mitzuwirken und ihn durch aktive Mithilfe zu unterstützen.

Der Wildpark Club wird bei Wind und Wetter draußen stattfinden. Bei den Treffen werden einfache Spiel- und Werkutensilien zu Verfügung stehen, die Teilnehmer können sich mit bestimmten Tieren im Park beschäftigen oder etwas für den Park bauen, pflanzen oder ausprobieren.

Start des Wildpark-Clubs ist Mittwoch, 4. März, 15.30 bis 18 Uhr im Wildpark Knüll. Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich.

Angesprochen sind Kinder, die zwischen 8 und 13 Jahren alt sind. Die Treffen werden regelmäßig mittwochs 15.30 bis 18 Uhr etwa alle drei Wochen stattfinden. Termine und Informationen zu freien Plätzen in der Gruppe erteilt der Wildpark. Die maximal 16 Kinder werden fachkundig von Umweltpädagogin und Biologin Kirsten Mitlacher, langjährige Mitarbeiterin des Naturentdeckerteams des Parks, und weiteren Mitarbeitern des Wildparks betreut.

Wer für den Wildpark-Club angemeldet ist, zahlt in 2020 für das gesamte Jahr 50 Euro. Ab nächstem Jahr wird die Teilnahme 80 Euro kosten. Dafür können die Teilnehmer an allen Wild-park-Club-Treffen teilnehmen und erhalten eine Kinderjahreskarte. Einen Großteil der Kosten übernimmt der Förderverein Wildpark Knüll e.V., der die Idee einer kontinuierlichen Jugendarbeit im Park mit großer Begeisterung unterstützt.

Ebenso deutlich ist die Unterstützung des Landrats Winfried Becker: „Wir wollen unseren Kindern den Raum bieten, sich für Natur und Umwelt zu begeistern und zu engagieren! Das Interesse ist groß und eine solche regelmäßige Gruppe im Wildpark Knüll eine logische, sinnvolle Umsetzung.“ Weitere Informationen und Anmeldung unter 05681-2815 oder info@wildpark-knuell.de.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auch in der Krise wird in den Malsfelder Werkstätten gearbeitet

15 hauptamtliche Mitarbeiter*innen arbeiten mit Hochdruck daran, Kundenaufträge abzuarbeiten.
Auch in der Krise wird in den Malsfelder Werkstätten gearbeitet

FDP Malsfeld: Giesen folgt auf Hocke

Nach 16 Jahren gibt Reinhold Hocke sein Amt als Vorsitzender ab. Versammlung wählt Dr. Ralf-Urs Giesen als Nachfolger.
FDP Malsfeld: Giesen folgt auf Hocke

Jürgen Altenhof feiert 40-jähriges Arbeitsjubiläum

Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder,
Jürgen Altenhof feiert 40-jähriges Arbeitsjubiläum

Schwalm-Eder: Zahl der Corona-Toten steigt auf fünf

Kreisverwaltung macht keine Angaben zu den Toten
Schwalm-Eder: Zahl der Corona-Toten steigt auf fünf

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.