Melsunger Lions und VR Partnerbank Chattengau-Schwalm-Eder unterstützen sieben Kindergärten

+
Obere Reihe von links: Christine Zips (Lions-Beauftragte für Kind, Familie Gesellschaft – Deutsche Liga für das Kind und Kindergartenplus), Lions-Präsident Dr. Hans-Peter Eisele, Michael Frede (Koordinator LC MEG) und Lions-Vizepräsident Wilfried Marställer mit Erzieherinnen zum Programmauftakt im Kindergarten Lutherhaus.

Über 2.700 Euro Förderung können sich einige Melsunger Kindergärten in den Jahren 2018 und 2019 freuen.

Melsungen. Die Förderung von Kindern und Jugendlichen liegt den Melsunger Lions sehr am Herzen und so entschieden sie jüngst, sieben Kindergärten, die regelmäßig beim von den Lions organisierten Entenrennen mit von der Partie sind, als Dank die Teilnahme am Bildungs- und Präventionsprogramm Kindergartenplus zu ermöglichen. In Kooperation mit der VR PartnerBank Chattengau Schwalm-Eder ist das gelungen. Zum Start mit den ersten vier Kindergärten in diesem Jahr waren Kindergarten-­plus-Trainerin Stella Valentien aus Berlin und Lions-Kindergartenbeauftragte Christine Zips aus Weilburg angereist.

„Ziel des Projekts Kindergartenplus ist es, Kindern dabei zu helfen, sich selbst und andere wahrzunehmen, mit Gefühlen klarzukommen, Konflikte zu lösen und Selbstwertgefühl zu entwickeln“, erklärt Ulrich Bruckmann. Gemeinsam mit seinen Lionsfreunden Michael Frede, Lutz Kleinwächster, Horstdietrich Köster und Uwe Springwald hat er die Förderung seitens der Melsunger Lions initiiert. Das Programm, unterstreicht Bruckmann, könne deutliche Erfolge vorweisen. Die VR PartnerBank Chattengau-Schwalm-Eder und der Lions Club Melsungen fördern die sieben Melsunger Kindergärten 2018 und 2019 mit insgesamt 2.700 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

„Radspaß im Rotkäppchenland“: Am Sonntag, 27. Mai, kann die Region mit dem Fahrrad erkundet werden

Von Homberg über Frielendorf bis Schrecksbach: Zahlreiche Attraktionen locken zum „Radspaß im Rotkäppchenland“-Tag.
„Radspaß im Rotkäppchenland“: Am Sonntag, 27. Mai, kann die Region mit dem Fahrrad erkundet werden

Kreativität fürs Bergbaumuseum: Freudenthaler Elina Stork und Erika Ehl helfen fleißig mit

Bei Besuchen von Veranstaltungen des Hessischen Braunkohle Bergbaumuseums  kommt man nicht umhin, zahlreiche kleine Kunstwerke zu entdecken. Dahinter stecken die …
Kreativität fürs Bergbaumuseum: Freudenthaler Elina Stork und Erika Ehl helfen fleißig mit

Notruf reißt 70 Einsatzkräfte aus dem Schlaf

Älterer Mann hatte Feuerwehr alarmiert: „Eine 19 Jährige würde sich ebenfalls in seinem Haus aufhalten“ - Aber: Viel Rauch um nichts!
Notruf reißt 70 Einsatzkräfte aus dem Schlaf

Edermünde: Kuh-Trio ausgebüxt 

Straße zwischen Edermünde-Besse und Niedenstein-Metze musste kurzzeitig gesperrt werden.
Edermünde: Kuh-Trio ausgebüxt 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.